Mehrsprachige Karten verfügbar

Was sind mehrsprachige Karten?
Ein Beispiel: Die Kartendaten von Israel enthalten die Namen von Orten, Strassen, Kirchen, Flüssen, etc.. in der Regel in Hebräisch, Arabisch, Englisch, ev. Deutsch.
Bisher konnte man die Karten für die Darstellung dieser Namen nur in einer Sprache herstellen.
Das war auch der Grund warum für viele Karten 2 Versionen gab. Die Karten für Russland zB in Russisch oder Englisch.

Mit den neuen, mehrsprachigen Karten können mehrere Sprachen in einer Karte kombiniert und die Darstellung mit einem Sprachumschalter angepasst werden..

..und zwar seit rund einem Jahr schon ;-). Leider wurden diese Karten bis jetzt kaum von irgendwelchen APPs unterstützt.
Mittlerweile können diese mehrsprachigen Karten ORUXMAPS + LOCUS + CRUISER dargestellt werden. Diese APPs enthalten auch einen Sprachumschalter.

Hier ein Beispiel mit ORUXMAPS:

Grund genug diese Karten auch auf OpenAndroMaps anzubieten.
Obwohl der Aufwand rund 250 Karten in 2 Versionen anzubieten wirklich völlig verrückt ist werden wir sowohl die alten als auch die neuen Karten für einige Zeit parallel anbieten da uns klar ist das viele APPs die neuen Karten noch nicht unterstützen und wir bei aller Liebe zum Fortschritt doch primär EUCH unkomplizierte Navigation und stressfreie Touren abseits aller technischer Finessen ermöglichen wollen.

Für’s Erste können die neuen Karten als normaler Download und als Direktinstallation in ORUXMAPS heruntergeladen werden.
Die Download/Installations-Buttons sind zur Unterscheidung von den alten Karten in ROT gehalten, die in der jeweiligen Karte verfügbaren Sprachen stehen als Kürzel in den eckigen Klammern. Die Kartendatein selbst sind in den APPs an der Endung „_ML“ erkennbar.

Also alte Karte = „Alps.map“ wird zu „Alps_ML.map“ in der multilingualen Version.

Genauere Information gibt es hier

Die verschiedenenen Sprachversionen für die alten Landkarten werden in ab dem nächsten Updates nicht mehr angeboten, diese Karten wird es in Zukunft nur mehr in einer Sprache geben, normalerweise in der Landessprache oder ev. (für zB Asien) in Englisch.

Die POI-Datein für die mehrsprachigen Karten sind in den gezipten Downloads der Karten enthalten.
Ab dem nächsten Update von Oruxmaps werden diese POI-Datein bei der Direktinstallation der Karten in einem Rutsch mit den Karten selbst mitinstalliert.

Zu den POI-Datein gibt es demnächst noch mehr, wir arbeiten bei OAM an einer komplett neuen Kategorie-Struktur..

 

Bis demnächst

Tobias & Christian

OAM – Website auf neuen Server

Die „Wartung“ der OpenAndroMaps Website wuchs sich dann doch zur Miete eines neuen, flotten Servers mit neuesten Betriebssystem in einem schnellen Netzwerk aus…..

Weiters wurden etliche übergewichtige Plugins gegen schlanke von GitHub ausgetauscht und alles an PHP7 angepasst – das sollte jetzt einige Zeit vorhalten.

Für Euch bedeutet das schnelle Antwortzeiten (so um die 400ms Ladezeit) nachdem ich nach einem vollen Wochenende den memcached-Server optimal zum Laufen gebracht habe :-). Die Seitenrenderzeiten auf Android-Geräten sind nicht so prickelnd, nur ist das leider Systembedingt. Hier werde ich wohl noch nachbessern = die Bilder im Header reduzieren.

SPAM: Es wurde auch ein neuer Spamschutz eingebaut.
Bei der Registrierung bitte „ordentliche“ EMailadressen verwenden, also keine Wegwerfadressen.
Sollte der Spamschutz übereifrig sein bitte ich Euch in konkreten Einzelfällen um Nachricht.

Alsdann, wenden wir wieder alle Resourcen dem eigentlichen Thema zu – den Karten.
Das mittlerweile die mehrsprachigen Landkarten zum Download bereit stehen werden wohl schon einige von Euch bemerkt haben, aber dazu später mehr.

 

Bis dann
Christian

 

Ab 7.3.2017 sinnvolle Kartenmittelpunkte

Liebe OpenAndroMaps Community!

Wir haben eine weitere Verbesserung bei unseren Karten verwirklicht.

Bis jetzt war es so das beim Laden einer Karte mit ausgeschalteten GPS die Karte auf den rechnerischen Kartenmittelpunkt zentriert wurde.
Was leider auch oft dazu geführt hat das – gerade bei hohen Zoomstufen – die Übersicht verloren ging oder überhaupt leere Meeresflächen angezeigt wurden. Wir haben nun für jede Karte einen logischen Startpunkt festgelegt um dieses Ärgernis zu beseitigen. In der Regel sind das die Hauptstädte der Länder/Regionen oder auch (zB) beliebte Naturparks.

Beispiel: Kanarische Inseln, bis jetzt war bei hohen Zoom-Stufen nur das Meer im „Focus“ ;-) ab jetzt wird beim Laden der Karte diese auf N28,46560°  W16,25398° = Santa Cruz de Tenerife zentriert.

Dies ist auch der Grund warum sich das März Update etwas verzögert da doch für rund 270 Karten die Mittelpunkte händisch festzulegen sind. Ab 7.März sollte dann das Update für Europa/Deutschland zur Verfügung stehen.

 

Wir wüschen Euch schöne Touren im nun doch einkehrenden Frühjahr
mit den OpenAndroMaps
Tobias & Christian

SantaClausVillage Rovaniemi

Ein arbeitsreiches Jahr geht zu Ende

Liebe Mitglieder der OpenAndroMaps Gemeinschaft.

Wieder ist ein Jahr zu Ende, mittlerweile das fünfte Jahr der OAM.
Als ich die ersten Vektorkarten produzierte war kaum abzusehen welch großer Erfolg der Idee freier Wander.- und Radkarten im kompakten Format beschieden sein würde.
Fünf Jahre sind eine lange Zeit in einer Epoche in der nur der stetige, immer schnellere, Wandel eine Konstante ist.

Ohne meinen Mitstreiter Tobias der keinerlei Stillstand zuläßt und die bestmöglichen Renderthemes kreiert wären die OAM nicht das was sie heute sind – die wahrscheinlich besten Vektorkarten für alle Outdoor Fans und Reisenden.

Neu mit im Boot ist Michael von dem die neuen Welt-Übersichtskarten stammen – in bestechender Qualiät.

Bedanken möchte ich mich auch bei allen Anwendern die sich die Mühe machen sich im Forum anzumelden und Tips, Vorschläge und Fehlermeldungen einbringen. Dies ist für uns von ernormer Wichtigkeit da wir doch ab und an etwas Betriebsblind werden bzw. uns schlicht die Zeit fehlt jedes Kartenupdate auf ev. Fehler zu überprüfen. Auch wenn unser Anspruch jener der absoluten Professionalität ist und nur sein kann machen wir doch alles in unserer spärlichen Freizeit mit einem ebenfalls spärlichen Budget.

Wir werden auch weiter trachten dieses Projekt zu erhalten und weiter zu entwickeln und bitten Euch uns weiter zu unterstützen.

Eine besinnliche Weihnachtszeit
wünscht Euch das Team von OAM
Tobias, Michael, Christian

 

Windows/MSIE/Edge Smartscreen blockiert downloads

Der Smartscreen Filter vom Internetexplorer/Edge blockiert unter Windows10 den Download von Landkarten und bezeichnet die OpenAndroMaps Website als „unsicher“.

Wenn Ihr nun Zweifel an der Integrität der OAM checkt bitte selbst den Status, zB hier:

https://www.virustotal.com/de/

Diese Metamaschine fragt die Datenbanken von allen seriösen Virenprogrammen (Bitdefender, Kaspersky, usw..) ab und gibt den Status der zu prüfenden Website aus.
Im Falle der OpenAndroMaps heisst das : Clean Site bei allen Programmen

Wenn Ihr einen ordentlichen Virenfilter installiert habt braucht Ihr diesen windigen Windows Smartscreen nicht denn diese Virenprogramme überwachen auch den Traffic nahezu ALLER Webbrowser (und nicht nur MSIE/Edge) und scannen heruntergeladene Datein.

Ich selbst kann am falschen Verhalten des Smartfilters leider nichts ändern da ich weder Windows10 noch MSIE/Edge verwende. Wer den Smartfilter verwendet kann einzelne Websites (also auch die OAM) an Mircosoft als clean melden oder (so ein Virenprogramm installiert ist) den Smartfilter schlicht abschalten:

https://support.microsoft.com/

Grüße
Christian

Neu: Wandersymbole [osmc:symbols] in den OAM

Die meisten Wandersymbole von OpenStreetMap sind nun auch in den OpenAndroMaps enthalten.
Die Darstellung und Auswahl erfolgt entsprechend der Regeln wie sie auch seit Jahren auf Waymarkedtrails festgelegt wurden.

Wichtig: Es wird bei überlappenden Wanderrouten nur diejenige mit der höchsten Priorität dargestellt, das ist seit Anbeginn der OAM so geregelt und triff nun auch auf die Wandersymbole zu. Im Klartext: Wenn eine Internationale Route und eine Lokale Wanderroute auf dem selben Weg verlaufen so wird die Internationale dargestellt. Für die Zukunft ist angedacht dies ev. in einer weiteren Evolutionsstufe zu ändern (so möglich).

Alle am Server befindlichen Karten enthalten diese Wandersymbole.

Bitte unbedingt die neueste Version der Elevate/Elements Karten-Theme installieren und die Wandersymbole in den App-Einstellungen aktivieren (das Häkchen setzen).
In der Elevate Theme werden ab Zoom-Level 13 die Hintergrundsymbole und ab Zoom-Level 15 die kompletten Symbole dargestellt.

 

Die technischen Details sind hier nachzulesen [english]

 

Laser Höhenschichtenlinien für Österreich und Südtirol

Für Österreich und Südtirol gibt es nun wesentlich genauere Höhenschichtenlinien aus den neuesten LIDAR Laserscans.
@Sonny hat diese, frei verfügbaren, Daten aufbereitet und stellt diese der Gemeinschaft zur Verfügung.

Das bedeutet für die OpenAndroMaps das die Höhenschichtenlinien der folgenden Karten wesentlich besser der Realität entsprechen:

  • Austria
  • Alps (Österreich und Südtirol)
  • Alps_Ost
  • Italien (Bereich Südtirol)
  • Berlin, RheinlandPfalz
  • Slovenia
  • Spain

Ich empfehle dringend diese Karten neu herunter zu laden, vor allen Bergwanderern und MTB-Fans – der Unterschied ist vor allen in felsigen Terrain wirklich dramatisch

Hier geht es zum Thread im Forum mit Beispielkarten

Hier stehen die Datensätz (hgt) zum Download:

http://data.opendataportal.at/dataset/dtm-austria
http://data.opendataportal.at/dataset/dtm-germany
http://data.opendataportal.at/dataset/dtm-spain
http://data.opendataportal.at/dataset/dtm-slovenia

 

– zB für die Kartenschattierung und für Höhenprofile von Tracks > einfach die hgt-Datein in die entsprechenden Ordner der einzelnen APPs kopieren.

 

 

Elevate 4 endlich veröffentlicht

Nach einer langen Testphase wurde Elevate 4 heute veröffentlicht. Die Legende wurde ebenso aktualisiert.

Downloads wie immer dazu auf der Elevate-Seite.

Große Veränderungen:

  • Nur noch eine Größe: die SVG version die sich an die Pixeldichte anpasst ist jetzt die normale Version, es gibt keine anderen Größen mehr.
  • Alle Grafiken sind skalierbar: alle Symbole und Muster werden jetzt mit skalierbaren Vektorgrafiken dargestellt und passen sich an die Pixeldichte an, im Gegensatz zu bisher z.T. verwendeten pixelbasierten PNGs. Zum Beispiel passen sich jetzt Muster wie das auf Privatstraßen automatisch an die Pixeldichte an und sollte jetzt auch auf Bildschirmen mit sehr hoher Dichte gut erkennbar sein.
  • Routen: nationale und internationale Routen haben jetzt eigene Farben (sowohl beim Wandern wie auch Radfahren blau und rot, deshalb musste ich ich die Farbe der regionale Radrouten ändern), Wanderrouten stimmen nun mit dem Farbschema mancher Gegenden überein. Die generelle Darstellung von Routen wurde verbessert.
  • Mountainbike: es gibt jetzt einen eigenen MTB Kartenstil mit der Darstellung von Sichtbarkeit von Pfaden und neuer Darstellung von mtb_scale_uphill
  • Locus: die Locus Version enthält jetzt sowohl die bisherige Locus Edition (LE) für einsprachige V3 Karten wie auch die normale Elevate Version für mehrsprachige V4 Karten. Alle Objekte skalieren nun auch in der Locus LE Version.
  • Zugangsbeschränkungen: werden jetzt gefiltert, ein Weg mit nur privatem oder keinem Zugang wird im Wander- (bzw. Fahrrad-) Kartenstil jetzt nur noch so dargestellt, wenn das für Fußgänger (bzw. Radfahrer) gültig ist. Nur der Stadt Kartenstil zeigt noch allgemeine Zugangsbeschränkungen.
  • Und natürlich viele kleinere Ergänzungen und Optimierungen.
Elevate 4

Der neue MTB-Stil in Elevate 4.

Elevate 4 Release Candidate

Bald wird Elevate 4 veröffentlicht, und da es einige große Änderungen gibt hatte bereits ich hier ein paar Testversionen veröffentlicht. Diese letzte Testversion mache ich hiermit noch etwas öffentlicher, vielleicht stößt noch jemand auf Probleme. Ich habe hauptsächlich mit OruxMaps 6.5+ bei 320ppi und Atlas unter Windows getestet. Ich freue mich über Rückmeldungen, insbesondere mit anderen Apps bzw. Pixeldichten.

Große Veränderungen:

  • Nur noch eine Größe: die SVG Version, die sich an die Pixeldichte anpasst, ist jetzt die normale Version, es gibt keine anderen Größen mehr.
  • Alle Grafiken sind skalierbar: alle Symbole und Muster werden jetzt mit skalierbaren Vektorgrafiken dargestellt und passen sich an die Pixeldichte an, im Gegensatz zu bisher z.T. verwendeten pixelbasierten PNGs. Zum Beispiel passen sich jetzt Muster wie das auf Privatstraßen automatisch an die Pixeldichte an und sollten jetzt auch auf Bildschirmen mit sehr hoher Dichte gut erkennbar sein.
  • Routen: nationale und internationale Routen haben jetzt eigene Farben (sowohl beim Wandern wie auch Radfahren blau und rot, deshalb musste ich ich die Farbe der regionale Radrouten ändern), Wanderrouten stimmen nun mit dem Farbschema mancher Gegenden überein. Die generelle Darstellung von Routen wurde verbessert.
  • Mountainbike: es gibt jetzt einen eigenen MTB Kartenstil mit der Darstellung von Sichtbarkeit von Pfaden und neuer Darstellung von mtb_scale_uphill
  • Locus: die Locus Version enthält jetzt sowohl die bisherige Locus Edition (LE) für einsprachige V3 Karten wie auch die normale Elevate Version für mehrsprachige V4 Karten. Alle Objekte skalieren nun auch in der Locus LE Version.
  • Zugangsbeschränkungen: werden jetzt gefiltert, ein Weg mit nur privatem oder keinem Zugang wird im Wander- (bzw. Fahrrad-) Kartenstil jetzt nur noch so dargestellt, wenn das für Fußgänger (bzw. Radfahrer) gültig ist. Nur der Stadt Kartenstil zeigt noch allgemeine Zugangsbeschränkungen.

Und natürlich viele kleinere Ergänzungen und Optimierungen.

Downloads:

Elevate OruxMaps quick install
Elevate Locus quick install

http://www.openandromaps.org/wp-content/users/tobias/Elevate4.zip
http://www.openandromaps.org/wp-content/users/tobias/Elevate4_Locus.zip

Neue Übersichtskarten

New general maps on OpenAndroMaps

Michael Bechtold hat diese Karten mit viel Liebe zum Detail erstellt. Für die einzelnen Zoom-Stufen hat er verschiedene Datenquellen verwendet und so sind wirklich tolle Übersichtkarten bei akzeptabler Dateigröße entstanden die er hier auf OpenAndroMaps zum freien Download anbietet.

Diese Karten sind KEINE Vektorkarten da diese in niedrigen zoom-leveln viel zu träge reagieren, konventionelle Bitmapkarten sind hier wesentlich schneller – die unangefochtene Domäne der Vektorkarten ist nun mal die detailgetreue Auflösung hoher zoom-stufen.

Verfügbar sind die Karten für alle APPs die SQLite unterstützen sowie eine eigene Version für ORUXmaps.

Wie bereits bei allen Karten hier üblich habe ich für Locus und Oruxmaps einen Button für die Schnellinstallation direkt auf dem Smartphone hinzugefügt.