Viewing 8 posts - 1 through 8 (of 8 total)
  • Author
    Posts
  • #44301

    hez-sw
    Participant

    Hallo,
    beim Fahrradfahren stoße ich immer wieder auf Wirtschaftswege, die für landwirtschaftliche Fahrzeuge frei sind, aber mit dem Schild “für alle Fahrzeuge gesperrt” (250) statt mit “für alle Motorfahrzeuge gesperrt” (260) versehen sind. Das sind wahrscheinlich alte Schilder und jedenfalls schiebt da keiner sein Fahrrad und niemand würde das wohl erwarten.
    In OSM sind solche Wege manchmal mit vehicle=agricultural getaggt (natürlich korrekt) und in Elevate dann entsprechend auch für Fahrradfahrer rot ausgekreuzt.
    Daher frage ich mich, wie ich das in OSM anders taggen kann? Am liebsten würde ich das natürlich einfach in motor_vehicle=agricultural ändern, aber das ist ja eigentlich nicht korrekt.
    Kann ich auch bicycle=permissive ergänzen und verschwinden dann bei der Darstellung in Elevate die roten Kreuzchen?
    Gruß von Harald

    #44307
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Hallo Harald,
    ich würde da gar nichts machen. Bicycle=permissive führt zwar dazu, dass die Kreuzchen nicht mehr da sind, aber das wäre halt Tagging für den Renderer. Oder gibt’s eine spezielle Regelung im deutschen OSM, wie mit so alten Schildern, die noch aus der Zeit stammen, als es das 260 noch nicht gab, umzugehen ist?
    Defacto steht halt das Schild da und damit ist dejure das Radfahren verboten. Wie ich selbst damit umgehe ist wie in vielen anderen Situationen eine persönliche Entscheidung, die aber nicht andere mit falschem Tagging für einen treffen sollten.
    Viele Grüße,
    Tobias

    Developer of Elevate mapstyle

    #44318

    hez-sw
    Participant

    klar, aber es ist halt einfach auf der Karte sehr störend und nervig, wenn durch solches Tagging ganze Gegenden per “access=agricultural” für Radfahrer (in dem Fall sogar eigentlich für Fußgänger) “gesperrt” werden :-(

    Attachments:
    #44321

    reiner
    Participant

    Hallo Harald,
    access=agricultural ist was anderes als vehicle=agricultural. Ersteres ist sicher in der Regel falsch (zum zweiten hat sich Tobias ja auch schon abschließend geäußert). Zum ersteren: Am besten, du änderst das selbst in open street map auf den Wegen, bei denen du weißt, dass es falsch ist. Am besten auch noch mit einem Kommentar an den, der das gegebenenfalls falsch getagged hat, damit er das auch mitbekommt und sein Tagging-Schema ändert.
    VG Reiner

    #44323

    hez-sw
    Participant

    Danke an euch! Ich seh’ schon, muss halt mit den roten Kreuzchen leben, ob access=* oder vehicle=* ändert daran ja nichts im Theme. Es liegt halt am Schild 250
    Gruß Harald

    1 user thanked author for this post.
    #44329
    Manfred
    Manfred
    Participant

    Bitte einfach die Verkehrsbehörde, an dem Schild 250 auch noch die Freigabe für Radverkehr anzubringen, denn das Aussperren der Radfahrer ist selten wirklich beabsichtigt.
    Siehe auch
    https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?pid=787306#p787306

    Verwendete Software: Oruxmaps (immer die neueste incl. Beta)
    1 user thanked author for this post.
    #44333
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Danke Manfred für die Verlinkung des Threads, da wird auch wieder klar, dass das halt alles nicht so einfach ist :-/
    Hier auch ein anderes Thema dazu:
    https://www.openandromaps.org/oam-forums/topic/verstaendnisfrage-zum-tag-transfrom-von-bic_no#post-42216
    Bitte bedenkt bei der ganzen Debatte auch, dass Themes und tagmapping nicht nur in Deutschland gelten, und daher eine angenommene Rechtslage hier (z.B. auf allen Tracks sollte in der Regel radfahren erlaubt sein) in anderen Ländern nicht so ist.

    Developer of Elevate mapstyle

    #44344
    Manfred
    Manfred
    Participant

    Zu Ehrlichkeit beim taggen in OSM gibt es auch noch dieses Thema aus 2016:
    https://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=56081
    -> Auch wenn da ein falsches Schild steht – genau so wird es in OSM eingetragen!
    Und eben die Verkehrsbehörde um Änderung bitten.

    Hatte da auch schon eine Diskussion mit unserer Landkreis-Forstbehörde. Die meinten, da lt. Landeswaldgesetzt B-W das Radfahren auf diesem Weg (> 2m) ja erlaubt sei, würde das “250-Radfahrverbot” keine Rolle spielen. Ist natürlich falsch, eine explizite Beschilderung geht natürlich den allgemeinen Regelungen vor. Das 250, um welches es ging, wurde dann einige Wochen später durch 260 ersetzt und sie sind nun hoffentlich etwas sensibilisiert hinsichtlich dieser ungewollten Radfahrverbote.

    Verwendete Software: Oruxmaps (immer die neueste incl. Beta)
    1 user thanked author for this post.
Viewing 8 posts - 1 through 8 (of 8 total)

You must be logged in to reply to this topic.