Vorweg: Für die meisten Nutzer ändert sich absolut nichts, die überwiegende Mehrheit verwendet bereits seit längeren die Multiligualen Karten, alle Themes von Dritt-Autoren sind angepasst und auch Locus hat nun auf die modernisierte Renderengine umgestellt.

Wie bereits seit längeren angekündigt stellen wir nun entgültig auf die neuen Mehrsprachigen Karten um. Diese gibt es nun seit 2015/16 und ich denke das 3 Jahre ein ausreichender Zeitraum sind sich von alten Spezifikationen zu verabschieden und dringend benötigte Resourcen für neue Entwicklungen frei zu machen.

Denn: Die Entwicklung der Mapsforge Vektor-Bibliothek schreitet laufend voran und wir möchten Euch die Vorteile und neuen Features nicht vorenthalten. Wir arbeiten seit 2 Monaten an einer neuen, vor allen im Bereich der Rad.- MTB.- und Wanderrouten erweiterten und modernisierten Version der OpenAndroMaps.

Dazu ist es eben nötig alten Balast abzuwerfen.

Die 270 V3 Karten werden nun in den nächsten 3 Wochen noch einmal auf Stand gebracht und sind bis Jänner 2020 zum reinen Download verfügbar.
Die Download-Seiten werden natürlich auch entsprechend angepasst wobei für’s Erste der separate Download-Button für die POIs erhalten bleibt – wiewohl die POIs in den ZIP-Archiven der Karten mit enthalten sind.

EndOfLife V3-Karten

 

Schöne Herbst-Touren wünscht Euch

Das Team von OpenAndroMaps

7 Kommentare
  1. Markus
    Markus sagte:

    Hallo,
    auch wenn die V3 Karten nicht mehr gepflegt werden, halte ich es für sinnvoll, zumindest den letzten Stand von September 2019 noch längerfristig vorzuhalten. Denn es gibt (leider) nach wie vor Software, die nur V3 verarbeiten kann. So z.B. die Android App WhereYouGo.
    Gruß,
    Markus

    Antworten
    • ChristianK
      ChristianK sagte:

      Hallo Markus,

      Die Karten sind nach wie vor Abrufbar und das wird auch auf Sicht so bleiben.
      Einfach auf das „+“ Symbol links neben dem Kartennamen klicken > dort kommt dann der DownloadButton für die V3 ganz unten zum Vorschein

      LG, Christian

      Antworten
  2. Alexander
    Alexander sagte:

    Hallo Christian,

    erst mal vielen Dank für eure ausgezeichnete Arbeit! Die Umstellung auf V4 ist völlig nachvollziehbar, keine Frage. Trotzdem habe auch ich das Problem, dass auf einigen meiner Geräte maximal Locus 3.31 läuft und diese Version mit V4 Karten unbenutzbar wird (weil seeeehr langsam). Deshalb meine Frage: Gibt es irgendwo eine Anleitung, wie ich die V3 Karten selber erstellen könnte?

    Grüße
    Alexander

    Antworten
    • ChristianK
      ChristianK sagte:

      Hallo Alexander,

      Leider ist das nicht möglich da die Auflösung der Rad/MTB/Wanderrelationen mit Mapsforge selbst nicht möglich ist.

      LG, Christian

      Antworten
  3. Holger
    Holger sagte:

    Wirklich schade, weil das Anzeigen der V3 in Orux flüssiger ist als V4. Oder gibt es Tricks V4 in Orux zu tunen?
    Und eine herzliches großes Dankeschön für dein freizeitliches Engagement! Die Karten sind auch nahezu perfekt!

    Antworten
    • ChristianK
      ChristianK sagte:

      Hallo Ulrich,

      Sorry, aber es ist unmöglich die V3 Karten weiter upzudaten.
      Wir haben 270 Karten im Portfolio, Karten deren Datenbasis immer komplexer wird (= Multipolygon für jede noch so einfache Situation). Es ist mit dem vorhandenen Equipment nicht mehr möglich beider Kartensätze zu aktualisieren. Auch bei den Renderthemes läuft der Aufwand völlig aus dem Ruder. Wir sind eben ein Mini-Team = im Grunde 2 Leute die das in Ihrer spärlichen Freizeit machen.
      … und ein wenig Zeit brauchen wir auch für unseren Job und unsere Familien.

      LG, Christian

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.