Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #13432

    Gervin
    Teilnehmer

    Hallo,
    ich nutze jetzt seit einiger Zeit OpenAndroMaps (zunächst mit Locus, jetzt mit Oruxmaps) und bin echt begeistert, wie gut das alles funktioniert. Dafür erst mal vielen Dank für eure Mühe.
    Das Einzige, was ich echt vermisse, ist eine Offline-Orts-bzw. Adresssuche. Aus diesem Grund nutze ich derzeit parallel OsmAnd und Orux, was natürlich nicht so elegant ist, da ich dann alle Karten doppelt haben muss.
    Die fehlende Offline-Adresssuche war auch im Orux-Forum schon öfter ein Thema. Demnach ist das Problem, dass die Info in den Kartendaten nicht enthalten ist oder jedenfalls nicht in geeigneter Form. Da sowohl OsmAnd als auch die Karten aus dem Locus-Shop aber die Offline-Suche beherrschen, haben diese Anbieter offenbar einen Weg gefunden, das Problem zu lösen.
    Ich frage mich, ob man nicht auch beim OpenAndroMaps-Kartendownload die für die Suche nötigen Daten mit anbieten könnte. Dann müsste nur noch Orux die Suchfunktion implementieren. Ich habe keine Ahnung, ob das Ganze überhaupt machbar wäre, aber wenn, dann wäre es wirklich eine tolle Verbesserung.
    Deshalb möchte ich das hier mal zur Diskussion stellen.
    LG
    Gervin

    #13446

    mbe57
    Teilnehmer

    In Locus ist jetzt eine Adress- und POI-Suche integriert.
    Die Datenbanken bietet Locus zum Download an, zusammen mit den Karten.
    Wenn man die OAM-Karte unter dem Namen der LoMap speichert, hat man keine 2 Karten.
    Oder man ersetzt die LoMap durch einen dummy (z.B. kleinste Pazifik-Insel).
    Zu Orux kann ich nichts kommentieren.

    #13500
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Ich frage mich, ob man nicht auch beim OpenAndroMaps-Kartendownload die für die Suche nötigen Daten mit anbieten könnte. Dann müsste nur noch Orux die Suchfunktion implementieren.

    Der Weg ist umgekehrt – erst einmal muss ein Programm zur Generierung dieser Daten vorhanden sein, und dann Apps wie OruxMaps die Daten lesen können, erst dann macht es Sinn, diese Daten anzubieten. Mapsforge, das Kartenformat von OAM, bietet seit einer Weile auch POI-Datenbanken an, aber bis auf Cruiser unterstützt das noch keine App.

    Developer of Elevate mapstyle

    #13502

    Gervin
    Teilnehmer

    Hallo mbe57,
    an Locus hat mich immer gestört, dass es mit den OAM-Karten immer gerne die Namen größerer Orte unterschlägt und dafür den Namen eines unbedeutenden Ortsteils anzeigt. Ich habe hier im Forum die Info bekommen, dass das bei Oruxmaps besser ist, und so war es auch. Deshalb verwende ich Locus nicht mehr. Vielleicht ist das Problem ja inzwischen auch beseitigt.
    Dein Vorschlag wäre jedenfalls einen Versuch wert. Aber mir ist noch nicht klar, wie ich an die Datenbank für die Adress-Suche komme. Muss ich dazu die entsprechenden LoMaps kaufen? Damit würde die Verwendung kostenloser OAM-Karten ad absurdum geführt. Oder gibt es einen anderen Weg?
    Hast du das Ganze eigentlich ausprobiert und kannst noch etwas genauer beschreiben, wie man vorgehen muss?

    Grundsätzlich fände ich eine Lösung, die für Orux auch geht, sehr viel besser.

    #13504

    Gervin
    Teilnehmer

    Der Weg ist umgekehrt – erst einmal muss ein Programm zur Generierung dieser Daten vorhanden sein, und dann Apps wie OruxMaps die Daten lesen können, erst dann macht es Sinn, diese Daten anzubieten. Mapsforge, das Kartenformat von OAM, bietet seit einer Weile auch POI-Datenbanken an, aber bis auf Cruiser unterstützt das noch keine App.

    Ich habe keine Ahnung, wer ein solches Programm zur Generierung der Daten zur Verfügung stellen könnte.
    Ansonsten kommt mir das ein bisschen vor wie das Henne-Ei-Problem: Orux schreibt, Offline-Suche geht nicht, weil die Daten nicht vorhanden sind. Und du schreibst, man braucht die Daten gar nicht anzubieten, wenn Orux sie sowieso nicht lesen kann.
    Aber zumindest aus technischer Sicht sollte das Problem wohl lösbar sein, sonst gäbe es in Locus und OsmAnd keine Offline-Suche.

    #13507
    ChristianK
    ChristianK
    Keymaster

    Locus bietet für seine kostenpflichtigen Karten zusätzlich ein File an in den POIs hinterlegt sind.
    Dieses File ist Locus spezifisch und nicht mit anderen APPs kompatibel die Mapsforge (OpenAndroMaps) Karten verarbeiten.
    Für Mapsforge gibt es auch POI-Datein, nur unterstützt derzeit noch keine mir bekannte APP diese POI Datenbank.
    Von mir aus wären diese Datein sofort verfügbar – zumindest die POIs, Ob sich das auch für Orte verwenden lässt wäre noch zu klären – der Entwickler von Mapsforge wäre sicher für jeden Vorschlag offen.

    Ich habe leider keinen Einfluss auf die APP-Entwickler – am besten direkt im Orux Forum nachfragen ab wann diese POI-Datein unterstützt werden.

    VG
    Christian

    #13511

    mbe57
    Teilnehmer

    I have been pushing Menion since a year to provide separate download and purchase if POI/address DB downloads. No success yet.

    The superseeding of larger cities by smaller ones are an inherent issue around vector maps in combination with themes.
    I feel this pain when building the world maps with MOBAC.

    #13520

    Gervin
    Teilnehmer

    The superseeding of larger cities by smaller ones are an inherent issue around vector maps in combination with themes.

    Yes, this is apparently true. But there are still differences between the apps. I found the problem worst with Locus in combination with OAM but much better with LoMaps. With OruxMaps/OAM the problem is also better (similar as with LoMaps). The same is true for OsmAnd.

    #13522
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Ansonsten kommt mir das ein bisschen vor wie das Henne-Ei-Problem: Orux schreibt, Offline-Suche geht nicht, weil die Daten nicht vorhanden sind. Und du schreibst, man braucht die Daten gar nicht anzubieten, wenn Orux sie sowieso nicht lesen kann.

    Christian kann gar keine Adressdaten anbieten, weil es kein Tool gibt, um diese für Mapsforge zu erstellen. Wenn dann müsste dies durch ein anderes System (ähnlich wie z.B. BRouter für Routing) ergänzt werden, wie Locus das eben mit seiner eigenen Lösung gemacht hat. Daher ist, wie Christian schon sagt, entweder OruxMaps gefordert, ein solches einzubauen, oder Mapsforge, ein zu den Mapsforge Karten gehöriges anzubieten. Es macht keinen Sinn, sich die Mühe zu machen und irgendwelche Daten anzubieten, solange niemand die verwendet. Das haben wir gerade schon bei den POI-Daten, die leider auch nur von Cruiser verwendet werden, aber für die Adresssuche nicht taugen.
    Also ist es am sinnvollsten, entweder:
    – Bei Mapsforge nachfragen, ob es möglich ist, die POI-Daten so zu erweitern, dass auch Straßennamen abgefragt werden können (oder ist das mit dem POI-Writer über anderes POI-Mapping schon möglich, Christian?):
    https://groups.google.com/forum/#!forum/mapsforge-dev
    – Bei OruxMaps (und anderen) vorzuschlagen, eine Offline-Suche, entweder auf Mapsforge POI oder einem anderen System basierend, einzubauen:
    http://www.oruxmaps.com/foro

    Die Karten hier würde es auch nicht geben, wenn nicht zuerst von Mapsforge das Format entwickelt worden wäre mit den entsprechenden Tools, diese zu generieren, und dann Apps wie OruxMaps und Locus dieses Format unterstützt hätten.

    The superseeding of larger cities by smaller ones are an inherent issue around vector maps in combination with themes.

    Es ist viel besser mit mapsforge 0.5 und höher, insbesondere mit aktivierten Label-Layer (was aber wieder nur Cruiser unterstützt), die Erfahrungen von Gervin sind schon richtig. Durch Prioritätensetzung ist das schon recht gut.
    Locus hat einen anderen Weg beschritten, um möglichst viele Namen darzustellen: die Eliminierung von überlappenden Namen wurde abgeschaltet/geändert, was dazu führt, dass Namen Symbol verdrängen und Namen sich überlappen. Dadurch wird das ganze manchmal unübersichtlich, insbesondere bei den kleinen Kartenkacheln von Locus.

    Viele Grüße,
    Tobias

    Developer of Elevate mapstyle

    #13526
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    oder ist das mit dem POI-Writer über anderes POI-Mapping schon möglich, Christian?

    Ich hab gerade gesehen, ways gehen nur als Flächen, aber das Interesse das zu erweitern ist da:
    https://groups.google.com/forum/#!msg/mapsforge-dev/BLNg5RoSN6E/YZTQM1yCDAAJ

    Developer of Elevate mapstyle

    #13570

    Gervin
    Teilnehmer

    Also ist es am sinnvollsten, entweder:
    – Bei Mapsforge nachfragen, ob es möglich ist, die POI-Daten so zu erweitern, dass auch Straßennamen abgefragt werden können (oder ist das mit dem POI-Writer über anderes POI-Mapping schon möglich, Christian?):
    https://groups.google.com/forum/#!forum/mapsforge-dev
    – Bei OruxMaps (und anderen) vorzuschlagen, eine Offline-Suche, entweder auf Mapsforge POI oder einem anderen System basierend, einzubauen:
    http://www.oruxmaps.com/foro%5B/quote%5D
    Danke für die ausführlichen Erklärungen, damit ist das für mich schon mal ein Stück verständlicher. Die Vorschläge zur weiteren Vorgehensweise erscheinen mir sinnvoll, aber ich selber habe auf diesem Gebiet leider nicht den nötigen Background, um diese Vorschläge bei Mapsforge oder im Orux-Forum erfolgreich zu diskutieren. Nur als Beispiel für meinen Wissensstand: für mich ist nicht einmal klar, welcher Zusammenhang zwischen POI-Daten und Orts- und Straßennamen besteht.
    Deshalb befürchte ich, dass es nichts bringen wird, wenn ich da jetzt aktiv werde.

    #13580

    mbe57
    Teilnehmer

    Habe gerade einmal mit Cruiser die OAM Germany aufgerufen. Das Problem der falschen Prioritäten beim Anzeigen ist auch in Emux‘ Referenzimplementierung (Android App) mehrfach vorhanden.
    Ich kann das auch in MOBAC Beta nachvollziehen, mit allen drei Jar Libraries (MOBAC beta, PC Cruiser, Mapsforge nightly).
    Es gibt da zwei Probleme: bei Prioritäten und display=always passieren Fehler im Rendering.
    Und im Standard Mapsforge fehlt schlicht eine Mechanik um Wichtigkeit zu notieren. Ich hatte Christian ja kürzlich gefragt, ob man Siedlungen nicht anreichern könne: NEBEN Town und City Attribute hinzufügen (town1 bis town10, city1 bis city10), die aus der Einwohnerzahl abgeleitet werden. Damit hätte man in den Themes mehr Kontrolle. Und wenn dann die o.g. Fehler gefixt werden, hat man vernünftige Ergebnisse. Scheint aber schwierig zu sein mit dieser Anreicherung.

    #13584
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Es gibt da zwei Probleme: bei Prioritäten und display=always passieren Fehler im Rendering.
    Und im Standard Mapsforge fehlt schlicht eine Mechanik um Wichtigkeit zu notieren.

    Ich verstehe nicht ganz, was Du damit meinst. Die Mechanik, um Wichtigkeit zu notieren im Standard-Mapsforge ist doch priority, ggf. ergänzt mit display=always? Und was sind die Fehler im Rendering?

    Ein Problem mit town1 bis town10 ist, dass sich Wichtigkeit nicht unbedingt an Größe misst. Aber wir haben immerhin capital=2 bzw. 4, das ist auch schon mal was.

    Ich hab gerade nochmal getestet, priority/display funktioniert:
    Karte Alps_ost, Theme Elevate 4.1.1 in Java Cruiser, Hiking, Standard Overlays, nur Routen deaktiviert, Schrift 150% (damit sich möglichst viel überlappt).
    Drei Versionen:
    1. captions = alle priority/display tags aus Elevate entfernt, Rendering normal
    2. captions_priodisp = normale Anzeige mit unbearbeitetem Theme, Rendering normal
    3. captions_priodisp_sep = normale Anzeige mit unbearbeitetem Theme, Rendering separate

    Für mich klar 3 die beste Version, vor 2 und dann 1. Bei 1 wird nicht alles angezeigt, und ist es Zufall, was angezeigt wird, bei 2 werden, soweit sie angezeigt werden, übergeordnete Beschriftungen bevorzugt, bei 3 werden auch in den anderen Versionen komplett fehlende Beschriftungen angezeigt und korrekt priorisiert. Rendering separate aktiviert den label layer, der dafür sorgt, das Beschriftungen auf Kachelgrenzen angezeigt werden. Leider nur in Cruiser eingebaut.

    Developer of Elevate mapstyle

    #13614

    Gervin
    Teilnehmer

    Die Anzeige der Ortsnamen ist auch ein interessantes Thema, das mir durchaus auch am Herzen liegt. Aber das hat jetzt nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Thema zu tun. Vielleicht wäre das in einem anderen, ggf. neuen Thread besser aufgehoben…

    #13625

    mbe57
    Teilnehmer

    Danke, Tobias. Der Trick ist das „separate“ rendering …

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.