Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #2837

    Huffman
    Teilnehmer

    Bin 2013 mit OpenAndroMaps um die halbe Welt geradelt. Ich hatte zuerst Papierkarten dabei, die waren aber unübersichtlich und – z.T. total falsch!

    Selbst die hochgelobten „Reise Know-How“ und „Freytag&Behrendt“ hatten nicht existierende Hauptverkehrsstraßen, ganze Städte waren auf der falschen Seite der Grenze eingezeichnet usw. Ich war z.T. mit anderen Reisenden unterwegs und wir haben uns öfter gestritten wessen Karte nun Recht hat. Gerade die Naturromantiker vertrauen ja gerne der Technik nicht. Aber ich habe immer Recht behalten ;)

    Ich habe die Papierkarten irgendwann verschenkt und bin nur noch mit meinem Handy weitergefahren. Einzige Ausnahme China: dort sind die OSM-Daten sehr dürftig. Da man in China ja immer ein bisschen länger braucht lohnt es sich hier eine SIM-Karte zu kaufen und Google Maps zu nehmen. Dank solarbetriebener Mobilfunkmasten hat man sogar in der Wüste überall Empfang.

    Also nochmal danke, super Sache und so! Ich hab mich jedes Mal gefreut wie ein Schnitzel wenn ich durch völlig unbekannte Millionenstädte navigieren kann ohne mich ein einziges Mal zu verfahren! Und im Gebirge ist es auch toll wenn man abschätzen kann wieviele „Hügelchen“ noch kommen.

    #2844
    ChristianK
    ChristianK
    Keymaster

    Hallo,

    Danke für Deinen Beitrag – wenn Du ein Blog oder sonst einen Link zu deiner Reise hast kannst Du Ihn gerne hier setzen.

    Noch viele schöne Touren wünscht Dir
    Christian

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.