Betrachte 7 Beiträge - 241 bis 247 (von insgesamt 247)
  • Autor
    Beiträge
  • #40487
    Peter47
    Peter47
    Teilnehmer

    nachzulesen, was der Konsens in dem jeweiligen Fall ist, anstatt selbst was Neues auszudenken

    Genau das hab ich versucht, hab aber für den konkreten Fall nix gefunden, und nur deswegen einen Vorschlag zur Diskussion vorgelegt, aber dazu bisher keine Stellungnahme erhalten. Daher noch ein Versuch:
    Die Relation sollte also Angaben für die ganze Route mitbringen, da die Teilstrecken meist nicht eindeutig sind.
    Es dürfen nur dann Attribute wie difficulty, grooming, …. vom way auf die route (relation) übernommen werden, wenn type=route, route=piste und piste:type übereinstimmen !!!

    Ich bin mir sicher, daß man damit auch chaotisches Mapping, leider nicht vermeidbar, da es keine konkrete Anleitung mit Beispielen gibt, sinvoll darstellen kann, ganz ohne Duplikate.

    #40499
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Die Relation sollte also Angaben für die ganze Route mitbringen, da die Teilstrecken meist nicht eindeutig sind.
    Es dürfen nur dann Attribute wie difficulty, grooming, …. vom way auf die route (relation) übernommen werden, wenn type=route, route=piste und piste:type übereinstimmen !!!

    Ja und welche Werte auf welchem Teil stehen sollen, steht wie gesagt in dem verlinkten Artikel im Wiki:
    https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:route%3Dpiste
    Hier damit du weißt was ich meine die Abschnitte:
    Tags in Relation:route -> hier steht, welche Attribute in die Relation gehören
    Tags for the associated ways -> hier steht, welche Attribute in die Wegabschnitte gehören, die in die Route aufgenommen werden.
    Für mich sehr klar und eindeutig – grooming und difficulty z.B. nur in de Wegabschnitte, nicht in die Relation.

    Developer of Elevate mapstyle

    #40540
    Peter47
    Peter47
    Teilnehmer

    Ja und welche Werte auf welchem Teil stehen sollen, steht wie gesagt in dem verlinkten Artikel im Wiki:

    Der Artikel ist voll plausibel !!! Vielleicht sind aber die OSM-Editoren zu tolerant bzgl. Fehl-Tagging ?
    Ich habe auch eine Warnung im Wiki entdeckt:
    „Even though a voting never took place, this feature has been accepted by the community“ ….
    … was auch immer das bedeutet ?
    Hab soeben einen Test mit den OpenMTBmaps für Garmin-Geräte gemacht …. da gibts keine Duplikate.
    Vielleicht ist Felix bereit zu verraten wie er das bewerkstelligt hat ?

    #40567
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Der Artikel ist voll plausibel !!! Vielleicht sind aber die OSM-Editoren zu tolerant bzgl. Fehl-Tagging ?

    Nur weil es im Wiki steht, heißt das wieder nicht, dass das in allen Editoren eingebaut ist. Ich glaube, Ski-Routen ist schon ein recht exotisches Thema, daher wird das auch nicht unbedingt in den Presets der Editoren aufgenommen. Und i.d.R. ist auch immer Custom-Tagging möglich – OSM ist eben offen angelegt.

    Ich habe auch eine Warnung im Wiki entdeckt:
    „Even though a voting never took place, this feature has been accepted by the community“ ….
    … was auch immer das bedeutet ?

    Es gibt in der Regel zwei Wege, neues Tagging einzuführen – einfach machen, was jedoch ggf. dazu führt, dass es sich nicht durchsetzt und es nicht durchdacht ist. Oder ein Proposal machen, das diskutieren und abstimmen lassen. Letzteres ist der formalere, offiziellere Weg. Beides kann zu etablierten Taggings führen.

    Hab soeben einen Test mit den OpenMTBmaps für Garmin-Geräte gemacht …. da gibts keine Duplikate.
    Vielleicht ist Felix bereit zu verraten wie er das bewerkstelligt hat ?

    Dann frag ihn halt :-)
    Da sich von uns niemand tiefergehend mit dem Piste-tagging beschäftigt, heißt das nicht, dass es nicht lösbar ist.
    Wenn man so was auflösen will, muss es gründlich analysiert werden und Prioritäten gesetzt werden, auch mit dem Mut, Werte zu verwerfen. Einfach nur alles aufnehmen und drauf hoffen, dass es aufgeht, ist nicht unbedingt zielführend. Wir haben halt andere Prioritäten als Wintersport – hab ich auch schon öfters erläutert.

    Developer of Elevate mapstyle

    #40569
    Peter47
    Peter47
    Teilnehmer

    Wenn man so was auflösen will, muss es gründlich analysiert werden und Prioritäten gesetzt werden, auch mit dem Mut, Werte zu verwerfen

    Ja, genau so !!!
    Was fehlt denn noch konkret, um Doubletten zu vermeiden ?
    Wie diese entstehen können, ist doch weitgehend bekannt.
    Falls ich irgendwie helfen kann … einfach fragen.

    #40571
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Was fehlt denn noch konkret, um Doubletten zu vermeiden ?

    In erster Linie jemand, der das Thema Wintersport bearbeitet, und diese Dinge durchführt. Wenn es eben nur Wunschtags sind, die wir selber nicht verwenden, dann nehmen wir die nach den Wünschen/Vorschlägen, wenn möglich, schon auf. Jedoch leisten wir nicht noch die Arbeit der Analyse wie oben beschrieben nicht, dazu müsste ich mich erst einmal überhaupt in das Thema einarbeiten.

    Developer of Elevate mapstyle

    #40573
    Peter47
    Peter47
    Teilnehmer

    Jedoch leisten wir nicht noch die Arbeit der Analyse wie oben beschrieben nicht

    Dank der Hinweise und Tipps vor allem von Tobias und Christian hatte ich die Chance mich in das Thema Winter_Routen einzuarbeiten. Auch diverse Unterschiede zwischen Theorie und Praxis (== Fehl_Tagging) konnte ich mittlerweile identifizieren, also nochmal DANKE an Euch beide.
    Die wichtigsten Themen waren wohl die Relationen und das Tag grooming.
    grooming hat bei jeder Winter-Route eine andere Bedeutung (Anlage). Das weiter oben von Christian vermutete chaotische Mapping muß also auch neu bewertet werden.
    Um weiter testen zu können, muß ich aber auf eine Karte warten, bei der die Vererbung von den Ways auf die Relationen geregelt ist, also nur wenn piste:type identisch ist.

    Anhänge:
    1. grooming.txt
    1 Teilnehmer(n) gefällt dieser Beitrag
Betrachte 7 Beiträge - 241 bis 247 (von insgesamt 247)

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.