Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #22811

    guenni
    Teilnehmer

    Hallo,
    Ich habe gelesen, dass ab einer bestimmten Android-Version Locus die (speicherfressenden) Kartendaten nicht mehr auf der SD-Karte haben möchte. Wenn ich (weil mein Urlaub in mehrere Länder führt) alle Karten auf dem internen Speicher habe, wird evtl. der Platz knapp. Gibt es eine Möglichkeit, die Daten wie bei meinem alten Smartphon trotzdem auf der SD-Karte zu speichern und mit Locus darauf zuzugreifen?
    Wenn nein, wäre die Alternative, alle Karten auf SD zu speichern und jeweils die gerade aktuelle mit einem Explorer auf den internen Speicher zu schieben. Ob dies funktioniert, weiss ich nicht; müsste aber eigentlich gehen ?
    Gibt es dazu Erfahrungen ?
    Gruss Günni

    #22813

    mbe57
    Teilnehmer

    Locus kann wegen Android-Einschränkungen keine internen Datenbanken auf externen SD-Karten speichern, zumindest nicht im benutzerkontrollierten Bereich. Tut aber nicht weh, denn die Offline-Karten können sehr wohl auf der externen SD liegen. Dazu gibt es in Locus die Hinzufügefunktion in der Kartenverwaltung. „+“ / „externe Karte“ oder so ähnlich, dann im Verzeichnisbaum navigieren. Wie die externe SD heißt, hängt von Smartphone-Modell und der Android.-Version ab. Gfls. die Hilfeseiten konsultieren. Ich habe viele GBs auf der externe SD – funktioniert bestens.

    #22823

    guenni
    Teilnehmer

    Hallo mbe57,
    danke für den Tipp. Werde ich gleich ausprobieren.

    #22866
    ChristianK
    ChristianK
    Keymaster

    Alle Android-Versionen VOR 4.4.2 können die Offline-Karten auf der SD-Karte speichern und Locus kann die auch nutzen.
    Ab 4.4.2 gibt es einen Trick.

    Jede APP hat Ihren eigenen Bereich auf der Speicherkarten auf den es lesend und schreibend zugreifen kann und.
    alle anderern Apps können darauf lesend zugreifen = die APP-Sandbox (ausgenommen auf Datenbanken).

    Ich mache das auf meinem Kyocera mit 4.4.2 so:
    Mit dem Totalcommander kopiere ich die Karten auf die Totalcommander Sandbox (Eigenes Icon: SD-Karte2 R/W) – in meinem Fall von der NAS über Wlan, es geht aber auch GDrive, Dropbox, etc..
    Die Sandbox befindet sich (bei meinem Smartphone) auf der SD-KArte in diesem Verzeichnis:
    /storrage/sdcard1/Android/Data/com.ghisler.android.TotalCommander/files/
    ..in weiteren Unterverzeichnissen.

    Diesen Pfad gibst Du dann in den Kartenmanager von Locus als ZUSÄTZLICHES externes Verzeichnis für Vektorkarten ein = erledigt. Direkte downloads von der OAM-Website via direkt install landen weiter im Hauptspeicher, die kannst Du aber mit dem Totalcommander in die Sandbox auf die SD-Karte verschieben.

    In gleicher Art und Weise gehe ich auch mit den Routingdaten des Brouters um, auch die liegen in der TC Sandbox.

    Ich hoffe mich halbwegs klar ausgedrückt zu haben :-))

    LG
    Christian

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.