Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #4495

    womisa
    Teilnehmer

    Hallo,

    falls jemand mal basteln will und sich sowas aufbauen möchte gebe ich mal meine erhaltenen Tipps zum Besten. Mit einer Hack Lösung habe ich die Openandromap in das Brouter-Webinterface eingebaut. Das ganze läuft dann lokal. Leider werden an den Kachelgrenzen (noch?) die Label abgeschnitten.
    Ich habe von http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=57617 den Tileserver für Windows runtergeladen. Das OriginalProject ist https://github.com/develar/mapsforge-tile-server
    Das Brouter WebInterface (läuft auch lokal) von https://github.com/nrenner/brouter-web

    Vermutlich wird das mit den Mapsforge/OAM dort auch mal integriert.

    So hat man eine mögliche Darstellung der OAMs unter Windows. Außerdem habe ich den lokalen Tileserver in MOBAC als Mapsource integriert. Es ist so möglich schöne OAM Karten zu drucken (PDFs und JPGs)

    Anbei das Webinterface mit einer OAM Karte…

    Viele Grüsse
    Achim

    #4500
    ChristianK
    ChristianK
    Keymaster

    Hallo Achim,

    Das ist wirklich interessant, Besten Dank!!

    Mit diesem Mapsforge Tileserver müsste man die Openandromaps eigentlich in fast jeden GPS-Programm wie zB auch QuoVadis darstellen können -DAS sind wirklich gute Nachrichten.

    BTW: Die Links brauchst Du nur einfügen und das ganze href-zeugs weglassen oder auch auf „link“ klicken und die href in die Dialogbox einfügen einfügen.

    LG
    Christian

    #4501

    womisa
    Teilnehmer

    Hi Christian,

    BTW: Die Links brauchst Du nur einfügen und das ganze href-zeugs weglassen oder auch auf “link” klicken und die href in die Dialogbox einfügen einfügen.

    …..ich meine das mit „link“ gemacht zu haben…..

    Übrigens geht das wie oben erwähnt auch als MOBAC Mapsource. MOBAC hat aber auch eine eigene Mapsforge Karteneinbindung (Beta 2.1) die zur Zeit besser funzt wie der Tileserver. Eventuell wäre MOBAC ein Referenzhinweis in der FAQ wert „Wie kann ich Karten in Windows darstellen…“ und „ausdrucken“.

    Also das mit dem „link“ einfügen scheint nicht zu gehen Hier nochmal ==>http://mobac.sourceforge.net/forum/viewtopic.php?f=1&t=526
    Insbesondere zum Ausdrucken der Mapsforge Karten geeignet !

    Viele Grüsse
    Achim

    #4507
    ChristianK
    ChristianK
    Keymaster

    Darauf habe ich 2 Jahre gewartet:

    OPENANDROMAPS LÄUFT UNTER QUOVADIS 7

    – Einbindung als WebTiles-User defined
    – Adresse: http://127.0.0.1:6090/{0}/{1}/{2}.png

    Start Server zB:

    c:\Program Files (x86)\Java\jre1.8.0_31\bin\java" -Djava.library.path=lib -jar mapsforge-tile-server.jar --map Alps.map --theme m:\themes\_themes_orux\OAM\andromaps_hc.xml

    Siehe Anhang – Mille Grazie Achim

    Anhänge:
    #4510

    womisa
    Teilnehmer

    Hi Christian,

    der Dank gebührt nicht mir, sondern den Leuten die die tolle Arbeit gemacht haben. So wie zum Beispiel DU und Tobias, den Mapsforge Entwicklern, dem TileServerentwickler etc.

    Ich bin in diesem Fall nur ein Trittbrettfahrer!

    Ehre wem Ehre gebührt.
    Welchen Server hast Du genommen den für Windows oder Linux?
    Kommen bei Dir im Server Fenster auch zwischendurch Fehlermeldungen.
    Eventuell sollte man da bei develar ==> https://github.com/develar/mapsforge-tile-server Einfluß auf die Weiterentwicklung nehmen.
    Das ist jedenfalls eine super Sache. Ich habe das auch schon in einige Tools integriert. Zum Beispiel in Verbindung mit dem BRouter WebInterface. Die OAM Karten kann man dann zum Routen verwenden. Leider gibt bei den Kachelgrenzen noch Labelprobleme.
    Aber das scheint auch nicht so einfach zu sein, da hat meine Suche begonnen
    ===>> https://groups.google.com/forum/#!topic/mapsforge-dev/KygbQnNaZEs

    Viele Grüsse
    Achim
    Ps: Ich freue mich, dass ich mal was außer meiner Spende dem OAM Macher was zurückgeben konnte…DANKE

    Darauf habe ich 2 Jahre gewartet:

    OPENANDROMAPS LÄUFT UNTER QUOVADIS 7

    – Einbindung als WebTiles-User defined

    Siehe Anhang – Mille Grazie Achim

    #4512
    ChristianK
    ChristianK
    Keymaster

    Hallo Achim,

    Ich verwende den Tileserver unter Windows, mein Haupt-Betriebssystem das ich auch zum Kartenrendern verwende.
    Die Fehlermeldungen habe ich auch, funktioniert trotzdem.

    Alles in Allen eine Lösung die die Mapsforge-Karten in fast allen Anwendungen auf allen Platformen zum laufen bringt.

    VG
    Christian

    #4517

    womisa
    Teilnehmer

    Hallo Christian,

    ich finde das mit dem Mapsforge Tileserver in Verbindung mit den OAMs auch eine super Sache. Ich habe es damit geschafft in einige Tools, welche keine Mapsforge Maps anzeigen konnten, das zu integrieren.

    Für den Anfang ist das gut. Leider werden an den Kachelgrenzen die Label teilweise abgeschnitten.

    Ich befürchte, dass durch die Weiterentwicklung von MFG die Integration immer schwieriger wird.

    Ein dauerhafte und befiedigende Lösung wäre, wenn die Entwickler von Mapsforge eine Schnittstelle dafür integrieren würden dh. die Möglichkeit z/x/y Tiles lesen zu können. Den Server darüber zu „bauen“ ist das geringere Problem. In Zukunft wir ja das reine Kartenrendering von der Generierung des „Textes“ (Label etc) getrennt. Das ist macht es für MFG einfacher (rotate etc.) macht aber die Sache dann mit dem Tileserver schwieriger. Im Klartext es muß nicht das Renderergebnis der Maps gelesen werden sondern auch di getrennt generierten Labels und das heiß man muß das vom fertigen Bild (Canvas) auslesen….

    Lange Rede kurzer Sinn. Ich habe auch im MFG Forum diese Sache versucht anzustoßen. Mein englisch und meine Akzeptanz ist aber nicht so groß um das anzustoßen.
    == https://groups.google.com/forum/#!topic/mapsforge-dev/KygbQnNaZEs
    Nun meine Bitte:
    Du als OAM Entwickler hast sicherlich einen größeren Einfluß auf EMUX, wenn du diesen Tileserver Wunsch dort unterstreichst und eventuell auf die Bedeutung hinweist. Wie die Integration bei Dir in Quovadis.

    Viele Grüsse
    Achim

    #4551

    womisa
    Teilnehmer

    Hallo Christian,

    ich habe den Autor von MOBAC solange genervt, bis er sich erbarmt hat „so auf die Schnelle“ einen MapsforgeServer zu stricken. Ich bin gerade am Testen. Der Server läuft mindestens so gut wie der oben angegebene devlar Server.
    Falls du magst, kannst du den auch mal testen. Der ist wirklich einfach zusammengaubt, dass sogar ich den verstehe.
    Die Entwicklung/Aufruf/Download findest Du da ==> http://mobac.sourceforge.net/forum/viewtopic.php?f=4&t=709

    Ich habe den in den „GPSMaster 6.1“ eingebaut der viele GPX Features unterstützt. Als nächstes kommt da noch BRouter und Graphhopper rein. Das ist dann eine super Sache und die MapsforgeKarten sind dann Routingfähig.

    Falls die Autoren nichts dagegen haben, könntest das Du dann mit zum Download bereitstellen, wenn es fertig ist?

    Viele Grüsse
    Achim

    Ps.: Ich habe noch folgenden unschönen Effekt wenn ich das in der virtuellen Box mit shared Laufwerken teste:
    Beim schnellen zoomen/verschieben entsteht Kachelsalat dh.: Kacheln fehlen oder sind teilweise von anderen Zoomlevel.

    #5093

    chbla
    Teilnehmer

    Genau sowas habe ich gesucht!
    Ich haette gerne eine Moeglichkeit mit Brouter und Openandromaps am Computer zu planen – ist der oben beschriebene Weg mit brouter-web und dem mapsforge server die „beste“ Loesung oder wie ist das im Moment?

    Danke :)
    Christoph

    #6475

    jajaballard
    Teilnehmer

    So, ich habe das jetzt auch mal getestet mit dem develar Server.
    Klappt bestens in Quovadis 7. Siehe Anhang.

    Was leider noch nicht klappt ist die Verwendung von Elevate Themes V3. Hier gibt der Server immer eine Fehlermeldung.

    Grüße
    Ralf

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.