Betrachte 2 Beiträge - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #17362

    Peterle
    Teilnehmer

    Hallo zusammen,
    jetzt als eigenes Thema nochmal die Frage, ob oder wie ich vorhandene POI-Listen (verschiedene Formate, z.B. Rxcel-Tabellen oder txt-Dateien) „in Orux konvertieren“ und darstellen lassen kann.
    Hat das schon mal jemand versucht?
    Gruß, Peter

    #17381
    ChristianK
    ChristianK
    Verwalter

    Im Prinzip geht das.

    Wenn Du die Daten als Excel Datein vorliegen hast kannst Du daraus mit einem kleinen VBA-Programmelchen OSM-Datein produzieren. Es sind ja im Normalfall nur Nodes.
    Ein kleines poi-mapping dazu schreiben – oder direkt aus den Excel-POIs via vba generieren ist auch keine Hexerei.

    Das Ganze dann durch den mapsforge poi-writer laufern lassen, fertig.

    Ein wenig Arbeit ist es natürlich schon.

    UND: Meist scheitert das Ganze an der Qualität der Basisdaten.
    Oft sind die Felder nicht sauber hinterlegt – dh. die Adresse ist in einem Feld statt in getrennten plz/strasse/ort Feldern oder die LAT LON sind in einem Feld, etc..
    DAS zu Bereinigen ist idR. viel Arbeit bzw Programmieraufwand.

    • Diese Antwort wurde vor vor 3 Jahre, 10 Monaten von ChristianK ChristianK bearbeitet.
Betrachte 2 Beiträge - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.