Betrachte 7 Beiträge - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #44078
    Manfred
    Manfred
    Teilnehmer

    Hallo,
    könnt ihr mir das tagtransform in den Zeilen 890 – 903 erklären:

    <translation>
    		<name>vehicle no|private 2 bicycle</name>
    		<description>vehicle no|private 2 bicycle</description>
    		<match>
    			<match mode="or" >
    				<tag k="vehicle" match_id="v2b" v="(.*)"/>
    			</match>
    			<notag k="bicycle" v=".*"/>
    		</match>
    		<output>
    			<copy-unmatched/>
    			<tag k="bicycle" from_match="v2b" v="{1}"/>
    		</output>
    	</translation>

    Ich verstehe nicht was da genau passiert, kann in meinem Theme einen Weg mit Zeichen 250 + „Fahrrad frei“ nicht mit violetten Strichen darstellen, erhalte stattdessen die blauen Punkte:

    <rule e="way" k="highway" v="path|footway|track">  
    	<rule e="way" k="bicycle" v="bic_yes"> 
    		<rule e="way" k="vehicle" v="~"> 
    			<line stroke="#6F9AFF" stroke-width="0.7" stroke-dasharray="0,16,2,6" stroke-linecap="round" /> <!--  blaue Punkte  -->
    		</rule>	
    	</rule>	
    	<rule e="way" k="bicycle" v="bic_yes">  
    		<rule e="way" k="vehicle" v="*">
    			<line stroke="#A13EE8" stroke-width="0.7" stroke-dasharray="0,16,4,4" stroke-linecap="butt" /> <!--  kurze violette Striche  -->
    		</rule>	
    	</rule>

    In OSM hat der Weg:
    https://www.openstreetmap.org/way/43028396
    highway=track
    vehicle=no
    bicycle=yes

    Was wird daraus in OAM?
    vehicle=no -> bicycle=no -> bic_no ??
    Und fällt dann raus, weil außerdem noch bic_yes vorhanden ist?
    Oder habe ich da einen Fehler in meinem Theme?

    Verwendete Software: Oruxmaps (immer die neueste incl. Beta)
    • Dieses Thema wurde vor vor 4 Wochen von Manfred Manfred bearbeitet.
    #44089
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    könnt ihr mir das tagtransform in den Zeilen 890 – 903 erklären:

    Da kennt sich Christian damit aus, aber der ist gerade auf Reisen. Grundsätzlich sollte die Regel nur angewendet werden, wenn im Ursprungs-Tag kein bicycle=* enthalten ist: <notag k="bicycle" v=".*"/> Daher betrifft das dein Beispiel gar nicht.

    Oder habe ich da einen Fehler in meinem Theme?

    Da vehicle=* gar nicht in den Karten enthalten ist, gilt vehicle=~ immer, und somit die blauen Punkte.

    Developer of Elevate mapstyle

    #44102
    Manfred
    Manfred
    Teilnehmer

    Danke für des Rätsels Lösung, perfekt erklärt.

    Dann klappt das derzeit leider nicht mit der gesonderten Darstellung.
    Meine Intention war, dass die bic_yes + vehicle=no prominenter dargestellt (z.B. blau gestrichelt im Elevate MTB-Style) werden als sie es „verdienen“.
    Es sind Wege wie jeder andere (in D grundsätzlich immer für Fahrrad frei), nur dass da (oft am Waldrand zu finden) noch ein altes/veraltetes Zeichen 250 (vehicle=no) statt dem (erst 1992 eingeführten) Zeichen 260 (motor_vehicle=no) steht und deshalb zu dem 250 noch ein „Fahrrad frei“ genagelt wurde. Solche Wege sollte man überhaupt nicht besonders für Radfahrer hervorheben, Bedeutung haben sie ja nur für Kfz (Verbot).
    Was hältst Du davon, die
    highway=track + vehicle=no + bicycle=yes
    vielleicht per tagtransform als z.B. bycicle=bic_ok
    gesondert aufzunehmen? Dann kann man die in der Darstellung ganz weglassen oder farblich absetzen.

    Christian wünsche ich einen schönen Urlaub mit regenfreien Tagen.

    Verwendete Software: Oruxmaps (immer die neueste incl. Beta)
    #44116
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Meine Intention war, dass die bic_yes + vehicle=no prominenter dargestellt (z.B. blau gestrichelt im Elevate MTB-Style) werden als sie es „verdienen“.

    In Elevate werden ja tracks mit bic_yes nicht hervorgehoben (außer mit Option „Markierung von Wegen mit Radfahren erlaubt“), sondern nur path/cycleway/footway, und das sind halt für’s Radfahren erlaubte Wege. Auch in Deutschland ist (u.a. je nach Bundesland) nicht immer auf diesen Radfahren erlaubt, und da find ich persönlich gut, das anzuzeigen. Ganz abgesehen davon, dass das tag-mapping und Elevate für Karten weltweit gilt, und da die Kombinationen von tags andere Hintergründe haben (z.B. in England wo nur mit Freigabe die Nutzung erlaubt ist, deshalb auch die obige Option).
    Deine Herleitung mit dem Schild 250 ist halt eine mögliche Herleitung, aber das muss nicht immer zutreffen, und das sind i.d.R. ja tracks.

    Was hältst Du davon, die
    highway=track + vehicle=no + bicycle=yes
    vielleicht per tagtransform als z.B. bycicle=bic_ok
    gesondert aufzunehmen? Dann kann man die in der Darstellung ganz weglassen oder farblich absetzen.

    Das mag für deinen speziellen Fall hilfreich sein, wobei ich nicht ganz verstehe was du anzeigen willst – lass die tracks in deiner Regel weg und dann sollte es doch passen?
    In wie oben genannten anderen Rechtslagen/Ländern ist das halt nicht so passend

    Developer of Elevate mapstyle

    #44122
    Manfred
    Manfred
    Teilnehmer

    lass die tracks in deiner Regel weg und dann sollte es doch passen?

    Hatte ich auch überlegt.
    Da ich aber fleißig in OSM mitarbeite, sehe ich dann unterwegs nicht mehr, wenn mal wieder einer seine Lieblings-tracks mit bicycle=yes versehen hat (die nicht entsprechend beschildert sind). Diesen access-Wildwuchs bereinige ich mit Verweis auf class:bicycle….

    Außerdem sehe ich dann auch in Österreich sämtliche tracks nicht mehr, die für das Radfahren explizit freigegeben sind (da gibt es im Wald auch ein grundsätzliches Radfahrverbot).
    Weglassen geht also nicht – daher die Idee mit der farblichen Unterscheidung der vehicle=no + bic_yes.
    Und man würde bei der Anfahrt mit dem Auto sehen, dass man da nicht fahren darf.

    Aber wenn das ein zu großer Aufwand/zu große Datenmenge ist, lasst es so wie es ist.

    Verwendete Software: Oruxmaps (immer die neueste incl. Beta)
    • Diese Antwort wurde vor vor 3 Wochen, 4 Tage von Manfred Manfred bearbeitet.
    #44166
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Da ich aber fleißig in OSM mitarbeite, sehe ich dann unterwegs nicht mehr, wenn mal wieder einer seine Lieblings-tracks mit bicycle=yes versehen hat (die nicht entsprechend beschildert sind). Diesen access-Wildwuchs bereinige ich mit Verweis auf class:bicycle….

    Ja access-tags werden leider oft falsch verstanden. Ich hatte auch mal in Elevate versucht auch ein paar mapping-spezifische Dinge hervorzuheben, hab’s aber dann aufgegeben, da einfach zu viel verarbeitet werden muss, u.a. wegen dem 15-tag-limit.

    Außerdem sehe ich dann auch in Österreich sämtliche tracks nicht mehr, die für das Radfahren explizit freigegeben sind (da gibt es im Wald auch ein grundsätzliches Radfahrverbot).
    Weglassen geht also nicht – daher die Idee mit der farblichen Unterscheidung der vehicle=no + bic_yes.

    Da tut’s auch einfach eine Option mit bicycle=bic_yes bei tracks, das hab ich in Elevate ja auch.

    Und man würde bei der Anfahrt mit dem Auto sehen, dass man da nicht fahren darf.

    Da würde ich mich grundsätzlich nicht darauf verlassen, dafür fehlen ja auch die ganzen motor_vehicle=*. Für’s Auto lieber Navis etc., dafür ist OAM nicht gemacht.

    Aber wenn das ein zu großer Aufwand/zu große Datenmenge ist, lasst es so wie es ist.

    Wenn dann würde ich das mal mitdenken, falls wir hier mal was umsetzen. Wenn sich schon das access-tagging ändert und alle Themes angepasst werden müssen, dann auf einen Schlag.

    Developer of Elevate mapstyle

    #44172
    Manfred
    Manfred
    Teilnehmer

    Danke, wäre klasse, wenn ihr das irgendwann i.R. des access-taggings einbaut.

    Das leidige 15-tag-Problem wird dadurch ja nicht verschärft:
    vehicle=no + bicycle=yes per tagtransform zu z.B.: bicycle=bic_ok
    Das bisher vorhandene bicycle=yes entfällt.

    Verwendete Software: Oruxmaps (immer die neueste incl. Beta)
Betrachte 7 Beiträge - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.