Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 31)
  • Autor
    Beiträge
  • #9014

    reiner
    Teilnehmer

    Hi Tobias,

    kurze Frage zur unterschiedlichen Darstellung von Wegen im Wander- und Fahrradmodus von Elevate:

    Bei Pfaden wird die Erkennbarkeit von Pfaden im Wandermodus angezeigt, im Fahrradmodus jedoch nicht. Was ist der Grund hierfür? Ich verwende die OAM Karten und Elevate sowohl zum Wandern als auch fürs MTB, und da wäre im Fahrradmodus eine ähnliche Differenzierung wie beim Wandern durchaus hilfreich (würde ich mir jedenfalls sehr wünschen :-) ). Momentan gibt es im Fahrradmodus ja außer der MTB:scale gar keine Wegdifferenzierung bei Pfaden, sondern nur bei Tracks.

    Viele Grüße
    Reiner

    #9018
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Hallo Reiner,

    die trail_visibility bezieht sich auf Wanderwege und ist wie sac_scale Teil der Spezifikation fürs Wandern. Ich weiß nicht wie gut das übertragbar ist, besonders die kaum/nicht sichtbaren Pfade.

    Was auf jeden Fall drunter leidet ist auch die Sichtbarkeit auf dem Display, da dann die Wege ja stärker unterbrochen dargestellt werden und die Betrachtungsweise bei MTB doch eine andere ist als beim Wandern.

    Viele Grüße,
    Tobias

    Developer of Elevate mapstyle

    #9021

    reiner
    Teilnehmer

    Für MTB ist die Trail visibility genauso wichtig wie beim Wandern, da sehe ich keinen Unterschied. Für’s normale Radfahren ist es selbstverständlich völlig unwichtig, da da diese Wege sowieso indiskutabel sind. Hängt also vom Anwendungszweck ab. Ich selber mappe auch alte, wenig begangene Pfade in OSM und tagge sie mit der MTB:scale, solange sie noch mit Spaß fahrbar sind. Momentan sind in der Fahrradansicht aber gute Pfade von solchen „schlechten“ Pfaden nicht unterscheidbar, obwohl die Information in der Karte eigentlich vorhanden wäre.

    Was problematisch werden könnte, da gebe ich Dir recht, ist die zweifarbige Darstellung der MTB:scale. Die SAC:scale ist einfarbig bis auf die ganz hohen Grade. Da ist auch bei stark unterbrochen dargestellten Pfaden noch eine schöne Darstellung möglich. Wie das bei der zweifarbig dargestellten MTB:scale aussehen würde, kann ich nicht so recht beurteilen. Wird das wirklich so unübersichtlich? Und warum nicht eine einfarbige Darstellung der MTB:scale analog zur SAC:scale?

    Ich mag mich da noch nicht so richtig damit abfinden :-)

    Viele Grüße
    Reiner

    #9023
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Hallo Reiner,
    musst Dich ja nicht abfinden, das waren nur die ersten Überlegungen von mir dazu. Find’s ja gut dass Du nachhakst!

    Für MTB ist die Trail visibility genauso wichtig wie beim Wandern, da sehe ich keinen Unterschied.

    Ich bezog mich oben auf die Definition, und die geht eben vom Bergwanderer aus. Da ich selber nicht MTB fahre weiß ich gar nicht welche dieser Erkennbarkeitsstufen überhaupt in Frage kommen. Eigentlich ist alles ab good schon nicht gut bis gar nicht erkennbar, und unterscheidet sich dann hauptsächlich nach Markierung bzw. Orientierung.

    Was problematisch werden könnte, da gebe ich Dir recht, ist die zweifarbige Darstellung der MTB:scale.

    Ich meinte eher dass die Linien wenn sie nicht durchgängig sind schlechter erkennbar sind bei einem schnellen Blick auf das Smartphone am Lenker.
    Aber Du hast recht, zweifarbig macht das noch problematischer.

    Die SAC:scale ist einfarbig bis auf die ganz hohen Grade. Da ist auch bei stark unterbrochen dargestellten Pfaden noch eine schöne Darstellung möglich. Wie das bei der zweifarbig dargestellten MTB:scale aussehen würde, kann ich nicht so recht beurteilen. Wird das wirklich so unübersichtlich? Und warum nicht eine einfarbige Darstellung der MTB:scale analog zur SAC:scale?

    SAC richtet sich in den Farben nach den Schwierigkeitsstufen des DAV, die ist immer einfarbig, nur das grau-schwarz habe ich noch hinzugefügt; MTB richtet sich nach den Farben der Single Trail Skala, dort gibt es eben zweifarbige Abstufungen. Davon abzuweichen finde ich nicht so sinnvoll.

    Weitere Probleme wären:
    – MTB:uphill liegt ja unter dem path, und dann eben teilweise nicht mehr.
    – trail_visibility müsste auch ohne aktivierten MTB-Layer ausgewertet werden, da die Farben nur über die Standard-Darstellung von path gelegt sind; diese abschaltbar zu machen ist für mich nicht sinnvoll, und das abschalten kann man nicht ans einschalten eines Overlays koppeln.

    Also alles gar nicht so einfach, die Path-Darstellung beim Wandern ist schon ziemlich aufwendig, das wäre dann ähnlich bzw. noch mehr.

    Viele Grüße,
    Tobias

    Developer of Elevate mapstyle

    #9025
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Ach ja, und die Darstellung von MTB 5/6 mit drei kurzen Strichen wäre dann wohl auch nicht mehr machbar.

    Ich find die Idee ja schon grundsätzlich gut, nur bin ich mir nicht sichtbar ob die Umsetzung wirklich gut machbar und einen Mehrwert für alle bringt… da kenn ich mich vielleicht aber auch zu wenig aus.

    Developer of Elevate mapstyle

    #9039

    reiner
    Teilnehmer

    Hallo Tobias,

    sobald mtb:scale:uphill dazu kommt, würde es mit einem kaum sichtbaren Weg und z.B. STS 2 (rot/blau) vermutlich wirklich sehr unübersichtlich. An uphill hatte ich gar nicht gedacht, das ist natürlich etwas, was es beim Wandern nicht gibt.

    Bei Deinem zweiten Einwand habe ich jetzt ein wenig gebraucht, bis ich kapiert habe, was Du meinst. Da ich den Radmodus nur für MTB nutze, wusste ich gar nicht, dass man die mtb:scale abschalten kann. Für den normalen Radverkehr ist die visibility nicht wichtig, da der nicht auf diesen Wegen statt findet. Von daher würde die generelle Darstellung von visibility auf Pfaden für die Normal-Radfahrer vermutlich keine Nachteile bringen. Die Pfade sähen halt aus wie im Wandermodus, aber ohne SAC Farben. Selektives Abschalten von visibility ist, denke ich, keine Notwendigkeit. Von dem Standpunkt aus betrachtet, würde die manchmal unübersichtlichere Darstellung in Kombi mit der mtb:scale nur die betreffen, die MTB auch einschalten.

    Ich weiß jetzt nicht, ob dich der einzige bin, der visibility bei MTB gerne auf der Karte hätte. Vielleicht könnten sich auch andere MTBer äußern, wie sie das sehen.

    #9048
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Ich weiß jetzt nicht, ob dich der einzige bin, der visibility bei MTB gerne auf der Karte hätte. Vielleicht könnten sich auch andere MTBer äußern, wie sie das sehen.

    Das würde mich auch interessieren :-)
    Und auch, welche Abstufungen überhaupt sinnvoll sind, bei hiking habe ich ja auch ein paar zusammengefasst.

    Developer of Elevate mapstyle

    #9349

    reiner
    Teilnehmer

    Hallo Tobias,

    aufgrund des vorübergehenden Orux-Bugs bin ich die letzten Tage mit der Wander- statt Fahrrad-Darstellung mit dem MTB unterwegs gewesen. Da ist mir eine Idee gekommen, weswegen ich das hier nochmal ausgrabe.

    Wäre es (ohne größeren Aufwand) möglich, über die Wander-Darstellung die MTB scale abschaltbar drüber zu legen (also im Prinzip genauso wie beim Fahrradmodus, aber halt mit der Wanderdarstellung und damit der differenzierten Pfaddarstellung als Grundlage)? Damit könnten ja dann alle glücklich werden. Sowohl die MTBer, die an den Singletrails interessiert sind und somit an ähnlichen Pfadinformationen wie die Wanderer, als auch die Radfahrer, die maximal auf Forststraßen fahren und für die eine eventuell unübersichtlichere Darstellung nicht wünschenswert wäre.

    Da ich mich mit dem Rendern aber gar nicht auskenne, weiß ich nicht, ob das schwierig zu implemementieren ist oder einfach aus der einen Darstellung in die andere rüberkopiert werden kann. Was meinst Du?

    Viele Grüße
    Reiner

    #9353
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Hallo Reiner,
    da MTB-Scale mit den selben Farben wie SAC-scale dargestellt wird, macht das keinen Sinn. Es gibt ja auch Wege, die nur SAC-scale enthalten und umgekehrt, und als Nutzer weißt Du gar nicht was jetzt was ist.
    Das Problem ist ja nicht nur dass ich trail_visibility auch für Nicht-MTB-Modus auswerten muss (das ist eher das geringste, wenn ich trail_visibility einbaue, auch könnte ich einen puren MTB-Kartenstil machen), sondern die anderen oben genannten Probleme – MTB-Scale 5/6, uphill, Sichtbarkeit. Und welche Abstufungen sind relevant, und ist das auch von mehr Leuten gewünscht…
    Viele Grüße,
    Tobias

    Developer of Elevate mapstyle

    #9486

    freischneider
    Teilnehmer

    einen reinen MTB Kartenstiel finde ich auch gut. Wir benutzen hier alle Orux mit deinen Karten (25 Leute) und finden die Idee gut.
    Fahrrad benutzen wir wenig da MTB schon mehr mit Wandern zu vergleichen ist.

    #9497
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Hallo Freischneider,
    danke für die Rückmeldung. Ein MTB Kartenstil würde sich erst einmal nicht groß vom Fahrrad Kartenstil unterscheiden, in erster Linie wohl in der hier angesprochenen trail_visibility (und überhaupt andere Darstellung von Pfaden), und dass nur MTB-Routen angezeigt werden (dann ist auch die Farbgebung dieser einfacher). Kann natürlich sein dass sich noch mehr ergibt.
    Viele Grüße,
    Tobias

    Developer of Elevate mapstyle

    #9634
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Jetzt habe ich mal ausgehend von diesem Thema einen eigenen MTB Kartenstil erstellt, zum Testen in der neuesten Elevate 4 Beta:
    https://www.openandromaps.org/oam-forums/topic/elevate-updates-und-testversionen-neuigkeiten/page/2/#post-9630

    Developer of Elevate mapstyle

    #9673

    reiner
    Teilnehmer

    Hi Tobias,
    vielen Dank!!!
    Ein eigener Stil für MTB ist sicher das Beste. Ich habe ihn grad runtergeladen und werde ihn die nächsten Tage mal austesten. Aber sieht schon mal sehr gut aus.

    Was war denn der Grund, beim MTB uphill bei der Codierung von der Strichzahl auf Farbe zu gehen? Wurde es zu unübersichtlich?

    Viele Grüße
    Reiner

    #9683
    Tobias
    Tobias
    Moderator

    Hallo Reiner,
    danke für die Rückmeldung und das Testen.
    Uphill: Einerseits die Übersichtlichkeit, andererseits wären z.B. in Kombination von trail_visibility bad etc. und uphill 5 die Striche ohne Weg darüber gewesen. Außerdem hab ich mich eh immer gefragt ob jemand tatsächlich die Striche zählt, ich denke mit der kongruenten Farbgebung zu normalen MTB-scale ist es auch in sich stimmiger.
    Viele Grüße,
    Tobias

    Developer of Elevate mapstyle

    #9836

    reiner
    Teilnehmer

    Hallo Tobias,

    bei der mtb scale treten bei manchen Wegen Fehler auf, S1 rot-blau wird manchmal als S0 blau und S3 schwarz-rot manchmal als S2 rot dargestellt. Soweit ich es überblicke, tritt es nur bei visibility excellent auf, nicht aber bei fehlender visibility Einstufung und auch nicht bei niedrigerer visibility.

    Viele Grüße
    Reienr

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 31)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.