Betrachte 15 Beiträge - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Autor
    Beiträge
  • #44604
    ikoms
    Teilnehmer

    Hallo Christian

    Ich würde mir wünschen, dass beim Erstellen der Karten, die Radrouten mit dem Zusatz network:type=node_network immer als letzte Priorität ausgewählt werden und auch immer als lokale Route dargestellt werden.
    Die Knotenpunkte selber sind ja sowieso immer sichtbar. Da lässt sich die Verbindung immer erkennen.
    Der Nutzen ist, dass dann der Verlauf von auf den selben Wegen existierenden, anderweitig markierten regionalen und lokalen Routen eher ersichtlich ist.

    Liebe Grüße
    Urs

    #44619
    ChristianK
    Verwalter

    Hallo Urs,
    Danke für den Hinweis

    Haben die Mapper also eine Möglichkeit gefunden wieder mal völlig unnötige Relationen in Massen zu fabrizieren?
    network:type=node_network war mir bis dato unbekannt.

    Ich habe mir immer eine Liste der anzufahrenden Knotenpunkte aufgeschrieben und bin die Knotenpunkt zu Knotenpunkt abgefahren. Deswegen eine Route anzulegen wäre mir nie in den Sinn gekommen und ich halte diese Routen auch für völlig unnötig.

    Frage:
    Urs; Ich hoffe das die Knoten wenigstens noch bei den Nodes mir rcn_ref getagged werden – oder muss ich die in Zukunft von den Relation auf die entsprechenden Nodes vererben? = Wieder ein neues Programm schreiben?

    LG, Christian

    #44621
    ikoms
    Teilnehmer

    Hallo Christian

    Sind wir uns also einig.
    Die r*n_ref-tags an den Knoten sind unerlässlich für das Mapping der Knotenpunkt-Routen. Die Knoten enthalten network=*, network:type=node_network und r*n_ref=*.

    Danke schon mal für die Umsetzung.
    Liebe Grüße
    Urs

    #44624
    ChristianK
    Verwalter

    Danke schon mal für die Umsetzung.

    Das muss noch intern diskutiert werden wenn @Tobias vom Urlaub zurück ist und Zeit findert.
    Ich persönlich würde diese Relationen schlicht eliminieren, also alle Relationen die network:type=node_network enthalten rausschmeißen.



    @Tobias
    ?


    @Michael
    ?

    Schau mer mal…

    #44638
    ChristianK
    Verwalter

    Mein Vorschlag:

    einen eigenen Wert für „network=“ wenn network:type=node_network
    .. bereits in initialen tag-transform

    Also
    ocn = nOde Cycle Network / route =bicycle|cycle|cycling
    own = nOde Walking Network / route = hike|hiking|walking
    Priorität unterhalb von lcn/lwn

    und ganz dünn rendern wie auch in waymarkedtrails

    #44668
    Tobias
    Verwalter

    Hmm, mit der weiteren Zunahme von Routenarten und gemappten Routen werden für mich Routen mit niedrigerer Priorität immer unbrauchbarer (da dann nur noch gestückelt vorhanden). Eigentlich würde es deshalb besser sein, mal weniger anzeigen statt noch mehr, um es übersichtlicher zu machen, z.B nur I/N bzw. R/L Routen anzuzeigen – aber das ist ein anderes Thema…
    Nachdem hier jetzt auch vereinzelt solche Nodes auftauchen, die mich eher stören, überlege ich, die nur noch bei betonten Routen anzuzeigen.

    Developer of Elevate mapstyle

    #44670
    Tobias
    Verwalter

    Nachdem hier jetzt auch vereinzelt solche Nodes auftauchen, die mich eher stören, überlege ich, die nur noch bei betonten Routen anzuzeigen.

    Nach näherer Betrachtung sind das wohl keine echten cycle nodes und die Darstellung als
    solche stimmt nicht, oder Christian?
    https://www.openstreetmap.org/node/7973769682
    Muss da das Tag Transform geändert werden? Ohne network:type=node_network sollte es ja kein cycle/hike node werden.

    Developer of Elevate mapstyle

    #44704
    ikoms
    Teilnehmer

    Hallo Tobias

    Wegweiser, wie du ihn da verlinkt hast, sollten meiner Ansicht nach nie als Knotenpunkte dargestellt werden. Vor allem in Deutschland ist mir diese Art von Fahrradrelation aufgefallen, um Abschnitte zwischen 2 Wegweisern auf dem lokalen Radnetz darzustellen. Der Zielname auf dem einen Wegweiser entspricht nicht dem Ort, an dem der andere Wegweiser steht.
    Diese Relationen sollten aber, wie es schon Christian vorgeschlagen hat für echte Knotenpunkt-Netzwerke, dünner dargestellt werden als lokale Themenrouten oder Rundtouren. Zudem sollten alle lcn=yes, die an highway=* getaggt sind und das Lokale Radnetz darstellen, auch dünner dargestellt werden.
    Und nun noch alles übersichtlicher:
    – Knotenpunkte nur auf Kreuzungspunkten von Highways darstellen, nicht auf frei stehenden Wegweisern
    – Knotenpunkt-Netzwerke und lcn=yes als tiefste Priorität darstellen und dünner

    Liebe Grüße
    Urs

    #44904
    ChristianK
    Verwalter

    Nach näherer Betrachtung sind das wohl keine echten cycle nodes und die Darstellung als
    solche stimmt nicht, oder Christian?
    https://www.openstreetmap.org/node/7973769682%5B/quote%5D

    Muss da das Tag Transform geändert werden? Ohne network:type=node_network sollte es ja kein cycle/hike node werden.

    Ja, hier erfinden wieder ein paar Leute neue Schikanen.

    Das network:type=node_network gabs früher nicht , ein rcn_ref war ein Fahradknotenpunkt – PUNKT.
    Gilt ditto für diese seltsamen Punkt zu Punkt Relationen.
    Hier gibt es Gebiete in DE da ist jeder zweite Weg Mitglied in zumindest einer Rad/WanderRelation.
    In Lonvia erscheinen diese Networks auch erst in einem höheren Zoomlevel.

    Ich beobachte das schon seit einiger Zeit.
    Die OSM wird zunehmend zum Tummelplatz für Erbsenzähler aus dem Elfenbeinturm

    Nun müssen aber die Knotenpunkte in den NL/Belgien irgendwie verbunden werden.
    Ich hätte gute Lust die in DE irgendwie zu ellininieren, nur ist das nicht so einfach, leider.

    Ich schlafe noch ein paar Nächte darüber.

    #44978
    ChristianK
    Verwalter

    Ist nicht vergessen, steht in der Warteschlange…

    #45017
    ChristianK
    Verwalter

    @Tobias,

    Von Lonvia werden die
    network:type=node_network
    sowohl im Hiking als auch CycleLayer nur mehr als dünner roter Strich gezeichnet – was ich gar nicht so schlecht finde.

    Was wäre wenn ich
    network und hknetwork mit einem neuen Value versehe (zB „ndc“ und „ndw“) auf niedrigste Priorität auf die ways vererbe und Du dann halt (ja ich weis…) entsprechend renderst?
    Du könntest dabei die „ucn“ und „uwn“ recyclen, die habe ich fallen gelassen. Alles was von Network nicht zuordenbar ist wird schon seit einiger Zeit auf „lokal“ =lcn|lwn gesetzt.

    #45034
    Tobias
    Verwalter

    Das network:type=node_network gabs früher nicht , ein rcn_ref war ein Fahradknotenpunkt – PUNKT.

    Das gilt im englischen Wiki immer noch, daher ist das echt nicht gut. Vielleicht brauch ich doch noch eine Option für die Nodes (oder bei betonte Routen dazu) oder eine dezentere Darstellung o.ä., weil so ist es nichts gescheites.

    Von Lonvia werden die
    network:type=node_network
    sowohl im Hiking als auch CycleLayer nur mehr als dünner roter Strich gezeichnet – was ich gar nicht so schlecht finde.

    Rot ist in beides Kartenstilen schon vergeben, und die dicke ist leider auch für einen Outdoor-Handy-Kartenstil als Unterscheidungsmerkmal zu wenig – ich krieg es schon viele Beschwerden, dass die für sie wichtigen Unterscheidungen zu wenig deutlich sind.

    Was wäre wenn ich
    network und hknetwork mit einem neuen Value versehe (zB „ndc“ und „ndw“) auf niedrigste Priorität auf die ways vererbe und Du dann halt (ja ich weis…) entsprechend renderst?
    Du könntest dabei die „ucn“ und „uwn“ recyclen, die habe ich fallen gelassen. Alles was von Network nicht zuordenbar ist wird schon seit einiger Zeit auf „lokal“ =lcn|lwn gesetzt.

    ucn/uwn hatte ich glaub ich schon vorher aussortiert ;-) Mein Problem ist echt da noch eine gute Darstellung zu finden, die noch nicht vergeben ist und stilistisch passt.

    Developer of Elevate mapstyle

    #45048
    ChristianK
    Verwalter

    Kann ich die

    ocn = nOde Cycle Network / route =bicycle|cycle|cycling
    own = nOde Walking Network / route = hike|hiking|walking

    (klingt besser als ndc und ndw)

    für die ways mal in die Routenauflösung aufnehmen = Du setzt das einfach mal äquivalent zu lcn/lwn in die Theme?
    Damit wäre zumindest mal die Priorität richtig.
    Ach ja: ich würde für diese Vererbung auch keine ref_hike/ref_cycle vergeben, ist für mich sinnlos wenn da (zB) drinnen bzw in der Karte steht „45-67“

    Ich könnte dann mal Testkarten Bayen/Austria und für @JohnPercy die UK durchlaufen lassen.
    Sonst sind alle Baustellen so weit mal erledigt – es wurden ein paar ordentliche Bugs bereinigt.

    LG Christian

    1 Teilnehmer(n) gefällt dieser Beitrag
    #45051
    ChristianK
    Verwalter

    Ich hänge Dir mal eine umgebaute Elevate an.
    Die captions werden für die own/ocn nicht gerendert, ditto die +14
    sonst ersetzen „o“#n die „u#n“
    osmc:symbol werden für die own nicht vererbt.

    Bei den MTBs habe ich die zoom für die i|n|rmn auf ZL10 erweitert, die Strichbreite vergrössert und mit einem dunkleren grün probiert. Diese überregionalen MTB-Routen gibts hier durchaus – und mit za12 ist es bei der Planung von der Übersicht her schwierig.

    Im Anhang die provisorisch geänderte Elevate
    und das Waldviertel mit dem Granittrail, einem (ganz tollen) rmn

    LG, Christian
    .. Testkarten laufen…

    #45066
    ChristianK
    Verwalter

    Erste Karten zum testen gibt es hier, morgen dann mehr…

    https://ftp5.gwdg.de/pub/misc/openstreetmap/openandromaps/mapsV5/

    Bitte unbedingt die provisorische Theme installieren (das XML reinkopieren)
    http://ftp5.gwdg.de/pub/misc/openstreetmap/openandromaps/mapsV5/themes/
    .. rechte Maustaste > Link/Datei speichern unter …

    Ohne die modifizierte Theme sieht man keine Netzwerke und keine Routenbezeichnungen.

    1 Teilnehmer(n) gefällt dieser Beitrag
Betrachte 15 Beiträge - 1 bis 15 (von insgesamt 19)
  • Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.