Nun schneit es zu ersten Mal, die Radsaison ist nun wohl vorbei womit Zeit bleibt für einen kleinen Rückblick auf die Neuerungen die in die OAM KArten 2018 eingeflossen sind  – und von mir wieder ein mal nur sehr mangelhaft kommuniziert wurden,  sorry  :-)

Meist sind Neuerungen und Verbesserungen das Resultat von Anregungen aus dem Forum.
Ich kann nur empfehlen ab und an einen Blick in den Forenbereich zu werfen.
Hier geht es zum Forumsthema „Elevate Neuigkeiten“ von @Tobias der unermüdlich und akkribisch die Elevate/Elements Rendertheme laufend  verbessert.

Das geht auch ohne Registrierung. Wenn Ihr Euch Registrieren möchtet bitte unbedingt eine „seriöse“ EMail-Adresse verwenden – der Spamfilter ist strikt da ich sonst jeden Tag nicht 5 sondern 500 Fake/Spam-Anmeldungen ausputzen muss. Die OAM Website ist leider auf Grund ihrer Popularität das Ziel vieler Spammer und Hacker – hier geht auch ein viel grösserer Teil meiner zeitlichen Resourcen verloren als mir lieb ist.

 

Alsdann, hier die wichtigsten Neuerungen bei den OpenAndroMaps 2018:

– Kartenränder: Fehlende Relationen (weisse Seen, etc..)

Bisher wurden Objekte wie Strassen, Wälder, Seen, etc.. die über die Kartenränder ragten nicht dargestellt.
Nun hat mir @Steffen, ein „C“ Programmierer der den OAM schon einige Male aus der Patsche geholfen hat, eine Spezialversion von OSMCONVERT compiliert mit der es auch _tatsächlich_ möglich ist diese angeschnittenen Objekte zu erhalten. Am auffälligsten ist dies bei Seen und Flußläufen die bis jetzt am Kartenrand oft weiss waren. Das Paradebeispiel sind die Great Lakes in Kanada und die grossen Seen in Afrika die nun in aller blauer Pracht _zuverlässig_ gerendert werden.

– Kartenabdeckung: Begradigte Kartengrenzen

Für die Mehrzahl der 280 Karten wurden die Kartengrenzen geändert = begradigt.
Schaut besser aus, die Kartenrandfehler werden damit stark reduziert und es war schlicht und einfach notwendig – leider auch mit grossen Aufwand verbunden, aber es ist nun doch zu 90% erledigt.
Eine Baustelle ist noch China – 2019 wird auch das dann bereinigt.

– Priorisierung der Orte und Bereinigung der Gipfelhöhen:

Hier hat @Michael ein Monsterprojekt durchgezogen – nämlich die Orte in der Datenbank via Bewohnerzahl in Kategorien eingeteilt die bei der Anzeige dann entsprechend priorisiert werden. Eine große Hilfe bei dem lästigen Problem welche Orte in welchen ZoomStufen wann auftauchen sollen.
Weiters hat @Michael die OSM-Datenbank hinsichtlich der Gipfelhöhen durchforstet und Fehler bereinigt – wie zB Höhenangaben in „Feet“ etc..
Damit, und in Verbindung mit den Algorithmen von @MaxBe, revolutioniert dies die Darstellung der Gipfel und Sättel.

– Radwege / Lanes / Oneway

Hier gabs Verbesserungen hinsichtlich der Lanes mit Oneways und es wurden wieder einige, der wirklich unzähligen, Varianten dieses Themas mit erfasst.

– Kontourlinien / Höhenschichtenlinien

@Sonny hat wieder die Integration von freien LIDAR (Laser) Höhendaten verbessert.
In Grossbritannien kommt nun der überarbeitete NASA-SRTM Datensatz V3 in hoher 1″ Auflösung und mit 10m Linienabstand zum Einsatz und zwar für folgende Karten:

  • UK_Scotland
  • UK_Wales (neu)
  • UK_LakeDistrict (neu)
  • Ireland

– Jede Menge Kleinigkeiten

Wie die Darstellung von Hausnummern die Relationen zugeordnet sind,
Die Karte der Pyrenäen umfasst nun auch den Nordenwesten Spaniens um den Jakobsweg mit einzuschliessen,
etc..
etc..

 

Beste Grüsse vom OAM-Team
und
Schöne Winterwanderungen!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.