Sorry, die User-Registrierung im Forum hat für 24h nicht funktioniert – jetzt läuft das wieder.
Der Versand der Mails brauchte eine neue Authorisierungsart – auch das ist nun OK.

Nochmal meine Bitte: Wenn Ihr Euch im Forum registriert verwendet bitte EMail-Adressen die NICHT von Spammern bevorzugt missbraucht werden – also nicht yahoo und Konsorten. Ich muß hier den Zaum jedes Jahr höher legen da das Scam/Spam Aufkommen mittlerweile jedes vernünftige Maß übersteigt.

 

Die Website läuft nun – vor allen im Forumsbereich – wesentlich schneller als vorher, ich habe dem neuen Cloud-Server noch eine CPU mehr gegönnt und die CDN wieder aktiviert. Die Site liegt nun bei allen Rankings deutlich über 90% des möglichen.

Somit steht dem regulären großen Update _aller_ Karten zum Halbjahr nichts mehr im Wege.
Die POIs für Locus haben nun auch einen Reifegrad erreicht der deutlich besser ist als BETA.

Grüße,
Euer Team von OpenAndroMaps

 

Der neue Server läuft!

Die Domains sind transferiert und mit Zertifikaten versehen.
Alles läuft noch ohne Optimierungen, das kommt noch.

Was bedeutet das Ihr wieder Karten laden könnt.

Support und Updates sollten ab Ende Mai wieder wie gewohnt von statten gehen.

Grüße, Christian

Liebe OAM Gemeinschaft,

Die Website der OpenAndroMaps wird in den nächsten Tagen (es Regnet ;-) ) ein wenig entstaubt.
Eine mühsame und zeitaufwändige Arbeit die aber, gerade bei WordPress, von Zeit zu Zeit unumgänglich ist.

Warum:

Wir sind nunmehr Serverseitig bei PHP +7 / MySql 5,7 angelangt und nicht jedes WordPress Plugin kann das auch wirklich.
Was im Klartext bedeutet das alte, seit Jahren nicht mehr gepflegte, Plugins eliminiert bzw Ersatz gefunden werden muss.

Erst wenn dies erledigt ist kann dann auch WP und die Theme selbst auf den neuesten Stand gebracht werden.
Leider gehört auch jenes Plugin das die Dynamischen Download-Tabellen erzeugt zu diesen Deliquenten – hier Ersatz zu finden wird eine Herausforderung.
Sollte jemand mit den FOO-Tables unter WP+5 Erfahrung haben (geht/gehtnicht bzw was muss gemacht werden) wäre ich für jedewede Hilfestellung dankbar.

Fürs Erste wurde das SocialMedia Plugin (Shariff) eliminiert und durch die mittlerweile in die Enfold Theme integrierte Funktion ersetzt. Hier findet _keinerlei_ Kommunikation mit FB/Twitter/Instgramm/etc statt – es wird nur die Teilen-Funktion als „dummer“ Link gesetzt. Das entspricht meiner Vorstellung von einer sauberen Website.

Ein weiteres, sehr praktisches Plugin, ist/war der CrayonSyntaxHighlighter für Quelltexte die sehr schön und lesbar formatiert wurden. Leider wurde auch dieses Plugin seit 4 Jahren nicht mehr aktualisiert und es gibt auch keinen adäquaten Ersatz der den Programmoverhead auch Wert wäre. Somit werden diese Elemente (ProgrammSchnippsel in der Mehrheit) nun eben als formatierter Text angezeigt.

Und so weiter, die Liste ist lang….

Was bedeutet das für Euch:

Es müssen tw. auf allen Seiten die Elemente ausgetauscht und anschliessend ALLE Seiten und Beiträge auf Konsistenz untersucht werden. Weiters müssen dazu alle Caches+CDN abgeschaltet werden.
Was bedeutet das die Website tw. sehr, sehr langsam wird – das ist nicht zu vermeiden da das WordPress Backend (Admin) unglaublich viele Resourcen verschlingt.
Wenn Ihr also ein „Gateway Fehler Nr[irgendwas]“ seht habt bitte Verständnis für einen Webmaster der gerade versucht  seine innere Mitte irgendwie zu bewahren und den Server neu startet.

 

Liebe Grüße
Christian

 

Ein Tipp: In der Zwischenzeit könnt Ihr Euch die Übersichtskarten von Michael auf Euer Smartphone laden, die haben einen Grad der Perfektion erreicht der Euch erstaunen wird:

Die aktuelle Elevate-Version 4.4.0 ist für Mapsforge 0.12 und höher optimiert, die jetzt auch gekrümmte Pfadtexte unterstützt. Dies wird z.B. für Höhenlinienbeschriftungen, Straßennamen und Routenreferenzen verwendet.

Aber diese Art der Darstellung funktioniert nicht so gut in älteren Mapsforge-Versionen, z.B. in allen aktuellen Nicht-Beta-Versionen von OruxMaps. OruxMaps Beta benutzt Mapsforge 0.12 seit 6 Monaten, aber es ist eine wirklich lange Beta-Periode, also immer noch keine endgültige Version.

Für die Übergangszeit (bis Orux endlich ein Update erfährt) wurde nun Elevate 4.3.3.1 auf 4.3.3.2 zu aktualisiert und als Legacy-Version zu veröffentlicht. Die einzige Änderung ist die Kompatibilität für Schutzgebiete mit Karten von 03/2020 oder neuer.

Sie können sie hier herunterladen :(Klick):

Bitte hier klicken für QuickInstall der Theme in OruxMaps (Android)

#####
Hier finden Sie den Originalen Text von Tobias im Forum..

Liebe OpenAndroMaps Gemeinde.

Die Namensgebung für die OAM-Karten ändern sich wie folgt:

1.) Bisher:

  • [name]_ML.map (= die Kartendatei an sich)
  • [name]_ML.poi  (= die POI-Datei für Oruxmaps)

Diese Karten bitte löschen !!

2.) Neu:

  • [name]_oam.osm.map (= die Kartendatei an sich, erscheint im Locus KartenManager als [Name Oam])
  • [name]_oam.osm.db (= die POI-Datei für Locus)
  • [name]_oam.osm.poi (= die POI-Datei für Oruxmaps)

Wie zu sehen ist kommt nun die lange erwartete POI-Datei für Locus hinzu.
Dieses Feature ist zZt in BETA Test.
Wenn Sie am BETA-Test teilnehmen möchte so melden Sie sich bitte im Forum an:
https://www.openandromaps.org/oam-forums/topic/poi-nutzbarkeit-der-dateien-mit-locus/page/7
(mixed German/English)

Bitte die Karten, wie bisher, einfach über die Schnellinstallation aufspielen, die POI-Datein werden automatisch mit aufs Mobilgerät kopiert.

Wer die neuen POIs für Locus ausprobieren möchte sollte hierhin einen Blick werfen,
Bedienerhandbuch LOCUS

Ein klares Wort: Die Qualität der originalen Locus-Poi Datenbank wird nicht erreicht, es fehlt zB die Offline Ortssuche. Wer dieses Feature braucht kann, wie bisher von vielen Nutzern, die entsprechende Karte im LocusShop kaufen und die enthaltene POI-Datenbank mit der OAM-Karten nutzen.

Eine VideoAnleitung folgt sobald die noch vorhandenen Fehler ausgemerzt sind.

 

Da Locus seit 3.38 mit den V4 Karten eine sehr gute Mapsforge Unterstützung aufweist, und auch nicht mehr eine spezielle Dateistruktur verlangt, ist eine eigene Locus Spezialversion der Kartenstil Dateien nicht mehr nötig.

Die für die ausgelaufenen V3-Karten notwendige Elevate LE Versionen stehen noch separat als Legacy Version auf der Elevate Seite zur Verfügung.

Doppeltes Elements: Durch die neue, aufgeräumtere Dateistruktur bleibt leider bei einer Schnellinstallation die alte Elementsdatei übrig, und kann deshalb bei der Kartenstilwahl zweimal auftauchen.

Dies lässt sich auf verschiedene Weise beheben:

  • Am einfachsten (bei Installationen ab dem 3.10.): auf das alte Elements-Icon mit der schwarzen Sonne lange klicken, und löschen auswählen , siehe Screenshot unten
  • Bei Installationen zwischen 30.9. und 2.10.: beide Elements Installationen durch zweimal lange Klicks auf die jeweilige Symbole löschen, noch einmal per Schnellinstallation Elevate installieren
  • Mittels Dateimanager im Verzeichnis „/Locus/mapsVector/_themes/“ auf der internen SD-Karte (oder was sonst als Theme-Verzeichnis festgelegt ist) die entsprechenden Dateien löschen; am besten alles mit „ele“ im Namen außer dem Ordner „Elevate“; falls dabei zu viel gelöscht wird, einfach wieder neu installieren

Vorweg: Für die meisten Nutzer ändert sich absolut nichts, die überwiegende Mehrheit verwendet bereits seit längeren die Multiligualen Karten, alle Themes von Dritt-Autoren sind angepasst und auch Locus hat nun auf die modernisierte Renderengine umgestellt.

Wie bereits seit längeren angekündigt stellen wir nun entgültig auf die neuen Mehrsprachigen Karten um. Diese gibt es nun seit 2015/16 und ich denke das 3 Jahre ein ausreichender Zeitraum sind sich von alten Spezifikationen zu verabschieden und dringend benötigte Resourcen für neue Entwicklungen frei zu machen.

Denn: Die Entwicklung der Mapsforge Vektor-Bibliothek schreitet laufend voran und wir möchten Euch die Vorteile und neuen Features nicht vorenthalten. Wir arbeiten seit 2 Monaten an einer neuen, vor allen im Bereich der Rad.- MTB.- und Wanderrouten erweiterten und modernisierten Version der OpenAndroMaps.

Dazu ist es eben nötig alten Balast abzuwerfen.

Die 270 V3 Karten werden nun in den nächsten 3 Wochen noch einmal auf Stand gebracht und sind bis Jänner 2020 zum reinen Download verfügbar.
Die Download-Seiten werden natürlich auch entsprechend angepasst wobei für’s Erste der separate Download-Button für die POIs erhalten bleibt – wiewohl die POIs in den ZIP-Archiven der Karten mit enthalten sind.

EndOfLife V3-Karten

 

Schöne Herbst-Touren wünscht Euch

Das Team von OpenAndroMaps

Nach längerer Zeit gibt es mal wieder ein Elevate Update. Mit Elevate 4.3 gibt es neue optionale Overlays: im Stadt Kartenstil lassen sich Nebenwege wie Pfade und Forststraßen abschalten, so dass dieser übersichtlicher und den Wünschen mancher nach besserer Darstellung für Auto/Motorrad entgegenkommt. Außerdem lassen sich in Wandern bzw. Radfahren/MTB jetzt die Pfade und Forststraßen hervorheben, auf denen die Nutzung zu Fuß/mit dem Rad ausdrücklich erlaubt ist – wichtig in manchen Ländern, wo die Nutzung erst einmal nicht erlaubt ist. Des weiteren werden Reitwege jetzt wie Fußwege/Radwege dargestellt, wenn die Nutzung entsprechend erlaubt ist. Auch werden jetzt in „Radfahren“ auch Wege gesondert angezeigt, die zwar fürs Radfahren geeignet, aber ggf. zu steil/rau sind. Hinzu kommen noch einige kleinere Änderungen.

Außerdem ist Elevate 4 seit einiger Zeit auch kommerziell nutzbar, jedoch darf es dazu nicht verändert werden. Dazu gibt es eine entsprechende zusätzliche Lizenz. Dies hat sich aus der Entwicklung ergeben, dass Elevate die Andromaps Kartenstile als Standard für die OpenAndroMaps abgelöst hat, und nicht mehr nur ein erweiterter exklusiv hier erhältlicher Stil ist.

Und zu guter Letzt wurde die Entwicklung von Elevate 2, wie bereits im Forum angekündigt, eingestellt. Mittlerweile unterstützen die meisten Apps, wie zuletzt auch c:geo, Mapsforge Rendertheme V4 oder höher mit Kartenstilmenüs, weshalb die parallele Pflege nicht mehr viel Sinn macht.

Die OpenAndroMaps werden Mitte 2019 komplett auf die mehrsprachigen Mapsforge „V4“ Karten umstellen.
Diese Karten gibt es nun seit 2 Jahren wobei OAM beide Versionen, also die alten V3 und die neuen V4 Karten parallel angeboten hat.
Die war, trotz enormen Aufwand, leider notwendig da die APP-Programmierer die neuen V4 Karten nur sehr zögerlich implementiert haben.
Löbliche Ausnahmen: ORUXMAPS und LOCUS

Für ORUX ist der Link zum direkten installieren der Karten auf Android seit langen verfügbar,
der Link für die Direktinstallation in LOCUS wird jetzt zusätzlich angeboten.

Bitte verwendet in Zukunft die V4-Karten in Locus, der einzige Nachteil ist das der automatische Kartenwechsel nicht funktioniert – was bei den guten Kartenüberdeckungen der OAM kein wirklicher Nachteil ist.

Locus DirectInstall V4 Maps

Für die Programmierer von APPs: OpenAndroMaps wird die V3 Karten ab Mitte 2019 nicht mehr updaten – bitte stellt auf die V4-KartenLibrary um.

Nun schneit es zu ersten Mal, die Radsaison ist nun wohl vorbei womit Zeit bleibt für einen kleinen Rückblick auf die Neuerungen die in die OAM KArten 2018 eingeflossen sind  – und von mir wieder ein mal nur sehr mangelhaft kommuniziert wurden,  sorry  :-)

Meist sind Neuerungen und Verbesserungen das Resultat von Anregungen aus dem Forum.
Ich kann nur empfehlen ab und an einen Blick in den Forenbereich zu werfen.
Hier geht es zum Forumsthema „Elevate Neuigkeiten“ von @Tobias der unermüdlich und akkribisch die Elevate/Elements Rendertheme laufend  verbessert.

Das geht auch ohne Registrierung. Wenn Ihr Euch Registrieren möchtet bitte unbedingt eine „seriöse“ EMail-Adresse verwenden – der Spamfilter ist strikt da ich sonst jeden Tag nicht 5 sondern 500 Fake/Spam-Anmeldungen ausputzen muss. Die OAM Website ist leider auf Grund ihrer Popularität das Ziel vieler Spammer und Hacker – hier geht auch ein viel grösserer Teil meiner zeitlichen Resourcen verloren als mir lieb ist.

 

Alsdann, hier die wichtigsten Neuerungen bei den OpenAndroMaps 2018:

– Kartenränder: Fehlende Relationen (weisse Seen, etc..)

Bisher wurden Objekte wie Strassen, Wälder, Seen, etc.. die über die Kartenränder ragten nicht dargestellt.
Nun hat mir @Steffen, ein „C“ Programmierer der den OAM schon einige Male aus der Patsche geholfen hat, eine Spezialversion von OSMCONVERT compiliert mit der es auch _tatsächlich_ möglich ist diese angeschnittenen Objekte zu erhalten. Am auffälligsten ist dies bei Seen und Flußläufen die bis jetzt am Kartenrand oft weiss waren. Das Paradebeispiel sind die Great Lakes in Kanada und die grossen Seen in Afrika die nun in aller blauer Pracht _zuverlässig_ gerendert werden.

– Kartenabdeckung: Begradigte Kartengrenzen

Für die Mehrzahl der 280 Karten wurden die Kartengrenzen geändert = begradigt.
Schaut besser aus, die Kartenrandfehler werden damit stark reduziert und es war schlicht und einfach notwendig – leider auch mit grossen Aufwand verbunden, aber es ist nun doch zu 90% erledigt.
Eine Baustelle ist noch China – 2019 wird auch das dann bereinigt.

– Priorisierung der Orte und Bereinigung der Gipfelhöhen:

Hier hat @Michael ein Monsterprojekt durchgezogen – nämlich die Orte in der Datenbank via Bewohnerzahl in Kategorien eingeteilt die bei der Anzeige dann entsprechend priorisiert werden. Eine große Hilfe bei dem lästigen Problem welche Orte in welchen ZoomStufen wann auftauchen sollen.
Weiters hat @Michael die OSM-Datenbank hinsichtlich der Gipfelhöhen durchforstet und Fehler bereinigt – wie zB Höhenangaben in „Feet“ etc..
Damit, und in Verbindung mit den Algorithmen von @MaxBe, revolutioniert dies die Darstellung der Gipfel und Sättel.

– Radwege / Lanes / Oneway

Hier gabs Verbesserungen hinsichtlich der Lanes mit Oneways und es wurden wieder einige, der wirklich unzähligen, Varianten dieses Themas mit erfasst.

– Kontourlinien / Höhenschichtenlinien

@Sonny hat wieder die Integration von freien LIDAR (Laser) Höhendaten verbessert.
In Grossbritannien kommt nun der überarbeitete NASA-SRTM Datensatz V3 in hoher 1″ Auflösung und mit 10m Linienabstand zum Einsatz und zwar für folgende Karten:

  • UK_Scotland
  • UK_Wales (neu)
  • UK_LakeDistrict (neu)
  • Ireland

– Jede Menge Kleinigkeiten

Wie die Darstellung von Hausnummern die Relationen zugeordnet sind,
Die Karte der Pyrenäen umfasst nun auch den Nordenwesten Spaniens um den Jakobsweg mit einzuschliessen,
etc..
etc..

 

Beste Grüsse vom OAM-Team
und
Schöne Winterwanderungen!